Das Logo von Real an einer Filiale.
+
Im Zuge der Real-Zerschlagung werden viele Filialen auch geschlossen (Symbolbild).

Schließungen im Überblick

Real-Zerschlagung: Welche Filialen schließen

Im Zuge der Real-Zerschlagung übernehmen Kaufland, Edeka, Globus und Rewe einige Filialen. Ein Großteil der Märkte wird jedoch auch für immer geschlossen.

Köln/Düsseldorf – Die Real*-Zerschlagung schreitet voran – und immer mehr Real-Häuser verschwinden. Ein Großteil der bestehenden Real-Standorte wird von Kaufland*, Edeka*, Globus* und Rewe* übernommen. Die Supermärkte haben bereits die Zusagen vom Bundeskartellamt. Für einige Real-Filialen gibt es aber auch keine Zukunft, sie werden dicht gemacht.
24RHEIN* zeigt, welche Real-Märkte für immer schließen.

Denn in einigen Fällen sind die Real-Häuser nicht wirtschaftlich genug und eine Weiterführung wäre nicht rentabel. Daher findet sich für einige Real-Standorte kein Interessent, der die Supermärkte weiterführen möchte. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren