1. Startseite
  2. Wirtschaft

ADAC-Umfrage zeigt große Unterschiede beim Parken und Laden von E-Autos

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Ladekabel an Ladesäule für Elektroautos (Symbolbild)
Die Beschilderung an Ladestationen ist für Nutzer oft missverständlich (Symbolbild). © Heike Lyding/Imago

Der ADAC fordert eine einheitliche Beschilderung der Ladestationen für E-Autos. Eine Übersicht zeigt große Unterschiede, wo und wie lange man parken und laden darf.

Stuttgart - Eines der größten Probleme beim Fahren eines E-Autos ist es oft, eine Ladestation zu finden.  Laut einer Umfrage des ADAC in den 16 Landeshauptstädten weisen die örtlichen Vorschriften zudem erhebliche Unterschiede auf. Missverständliche Beschilderungen lassen E-Auto-Fahrer dementsprechend regelrecht verzweifeln.
BW24* erklärt, wo man in Deutschland wie lange parken und laden darf.

Der ADAC untersuchte in den 16 Landeshauptstädten die Park- und Ladezeitregelungen an Normal- und Schnellladestationen und welche Fahrzeuge überhaupt an den Ladestationen parken dürfen. Dabei stieß man auf unterschiedliche Regelungen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant