Karla Borger, Tochter der TGH-Trainerin Cordula Pütter, hofft auf eine Olympia-Teilnahme in Rio. Foto: Red Bull Contentpool

Olympia

"So tickt Olympia": Borgers Traum von der Copacabana

Olympia (tj). In 100 Tagen werden in Rio de Janeiro die Olympischen Spiele 2016 eröffnet. Dabei finden die Volleyball-Wettbewerbe in der Halle ohne deutsche Beteiligung statt. Sowohl die Männer, als auch die Frauen haben sich nicht qualifizieren können. „Im olympischen Turnier starten nicht die besten Teams. Man versucht von jedem Kontinent Teilnehmer zu haben. Darunter leidet dann das Niveau des Turniers“, meint Cordula Pütter.

Die Trainerin der Regionalliga-Männermannschaft der TG Hanau wirft im Rahmen der HA-Serie „So tickt Olympia“ einen Blick auf das olympische Turnier. Als ehemalige Beachvolleyball-Europameisterin kennt sie sich auch im Sand gut aus. Hier hat ihre Tochter Karla Borger (Foto) gute Chancen auf eines der begehrten Olympia-Tickets. „Die beiden sind mental unglaublich stark“m sagt Pütter über Tochter Karla und deren Partnerin Britta Büthe.

Mehr Infos im HANAUER vom 27. April 2016.

Das könnte Sie auch interessieren