In diesem Zirkuszelt in der Martin-Luther-King-Straße wollte eigentlich der Boxring Hanau kämpfen. Das hat die Stadt jetzt untersagt. Foto: Jung

Boxen

Stadt Hanau verbietet Boxkampf im Zirkuszelt

Boxen (dabü/tj). Dem für Samstagabend angesetzten Zweitliga-Boxkampf zwischen dem Boxring Hanau und dem BC Chemnitz ist kurzfristig ein Riegel vorgeschoben worden. Grund der Absage: Das Zirkuszelt in der Nähe der August-Schärttner-Halle, in dem der Kampf stattfinden sollte, wurde nach Angaben der Stadt Hanau ohne Genehmigung aufgebaut.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky hat die Entscheidung der Bauaufsicht abgesegnet. Sie ist demnach endgültig. Deswegen darf in dem Zirkuszelt keine Veranstaltung stattfinden. Der späte Zeitpunkt der Absage erklärt sich durch die Tatsache, dass die Bauaufsicht erst durch einen Bericht im HANAUER vom Donnerstag auf die Veranstaltung aufmerksam wurde.

Mehr Infos im HANAUER vom 30. Januar 2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema