Ex-White-Wings-Coach Ty Shaw klagt vor dem Arbeitsgericht gegen seine fristlose Kündigung. Archivfoto: TAP

Basketball

Showdown mit Ty Shaw vor dem Arbeitsgericht

Basketball (thb). Sportlich ist die Ära von Trainer Ty Shaw bei den Hanau White Wings bereits abgehakt. Doch juristisch geht der Kampf um die fristlose Kündigung weiter. Am Donnerstag treffen sich beide Parteien vor dem Arbeitsgericht.

Aus Sicht des Basketball-Drittligisten könnte der Vertrag im schlimmsten Fall bis zum Saisonende Bestand haben. Doch daran zweifelt die Führungsetage der White Wings. Sie hält die fristlose Kündigung für gerechtfertigt. Im Rahmen der Güteverhandlung ist zunächst zu klären, inwiefern die Suspendierung als Headcoaches rechtens war. Die sportliche Talfahrt zum Beginn der Saison ist dafür nach dem deutschen Arbeitsrecht als Begründung nicht ausreichend. Doch die White Wings hatten Shaw zuvor bereits zweimal abgemahnt.

Mehr Infos im HANAUER vom 27. Januar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema