Mit Schnuppertrainings wollen Carsten Klagl (links) und Andreas Parsch unter anderem das Bogenschießen weiter voranbringen. Foto: Sabrina Kwasniok

Bogenschießen

Schnuppertraining: Der SV Blau-Gelb Hanau bittet zum Bogen

Bogenschießen. Beim SV Blau-Gelb Hanau wird die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen groß geschrieben. Doch auch die Erwachsenen sollen beim Bogenschießen nicht zu kurz kommen. Daher bietet der Verein am Sonntag, 11. und 25. August, ein Schnuppertraining für ältere Interessierte an.

Von Sabrina Kwasniok„Bogenschießen ist ein sehr individueller Sport“, erzählt Andreas Parsch, Vorsitzender des SV Blau-Gelb Hanau im Gespräch mit unserer Zeitung. Seit 1968 gibt es die Abteilung Bogenschießen innerhalb des Vereins. Um in dieser Sportart erfolgreich sein zu können, brauche man vor allem Konzentration, Durchhaltevermögen und Körperspannung, denkt er.

Daher ist der Betreuungsaufwand im Bogensport auch sehr hoch. Etwa vier bis sechs Trainer braucht man für ungefähr 20 Kinder in einem Training. Dennoch ist die Jugendarbeit beim SV Blau-Gelb Hanau ein Hauptaugenmerk des Vereins. „Wir sind sehr stark in der Jugend vertreten und wollen diese auch weiterhin ausreichend fördern“, so der Abteilungsleiter Bogensport Carsten Klagl. Über 40 Jugendliche und Schüler sind bei ihm gemeldet, was die größte Jugendabteilung in Hessen sei.

Hervorheben der regionalen Schützen

Doch auch die regionalen Bogenschützen sollen hervorgehoben werden. So hatte der Verein in der Vergangenheit viele Schützen, die zwar in einem anderen Verein gemeldet waren, jedoch für den SV Blau-Gelb Hanau geschossen haben. Doch in den vergangenen Jahren wurde dieses Konzept umgestellt. Der Hintergrund: Mehr Schützen aus der Region sollen gefördert werden und sich so eher mit dem Verein identifizieren können. „Wir wollen unsere Schützen an Hanau binden. Sie sollen gerne für unseren Verein antreten“, erklärt Parsch.

Und auch mit weniger Schützen bleibt der Erfolg nicht aus: Drei Hessenmeistertitel durfte der SV Blau-Gelb Hanau dieses Jahr schon bejubeln. Derzeit hat der SV Blau-Gelb Hanau 209 Bogenschützen im Verein. Davon sind etwa ein Drittel Frauen. Die erfolgreichste Schützin war bislang Pia Eibeck, die den Verein aber verlassen hat. „Wir sind aber dennoch gut aufgestellt und haben sehr viele hervorragende Schützen“, erklärt Carsten Kargl.

Insgesamt ist der SV Hanau in drei Ligen vertreten: in der Hessenliga im Compoundschießen (höchste Liga), inder Oberliga und Bezirksliga jeweils im Recurveschießen. Früher war der Verein sogar in der Bundesliga vertreten.

Im Bogenschießen gibt es nämlich verschiedene Disziplinen. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in der Art der Bögen. Traditionell wird mit einem Langbogen oder Reiterbogen aus Holz geschossen. Zudem gibt es noch Blankbögen (ohne Visier), Compoundbögen (technisch, mit Visier) und Recurvebögen (ähnlich zu Blankbogen, nur mit Visier). Letztere sind auch die einzige Olympische Disziplin, die es im Bogenschießen gibt.

Gleich zwei Schnuppertrainings

Um auch weiterhin in den Ligen erfolgreich vertreten zu sein, bietet der SV Blau-Gelb Hanau im August gleich an zwei Sonntagen Schnuppertrainings an. „Wir sind einer der wenigen Vereine, die überhaupt einen Schnupperkurs anbieten“, so Andreas Parsch, der selbst erst seit 2017 Mitglied ist.

Auch die Reporterin durfte vorab schon Mal das Bogenschießen ausprobieren. Bevor es aber überhaupt losgehen konnte, musste erstmal die richtige Ausrüstung besorgt werden. Dazu zählen Fingerschutz, sodass die Sehne des Bogens beim Loslassen nicht einschneidet, ein Armschutz, der vor Verletzungen mit dem Bogen schützen soll, ein Gürtel mit den Pfeilen und natürlich der Bogen selbst.

Dann ging es auch schon los. Scheibe anvisieren, Bogen spannen und Finger lösen. Am Anfang noch etwas holprig, läuft es nach und nach besser. Nach einem ersten Versuch, der kläglich im Rasen landet, trifft der zweite Pfeil den vierten Ring, der letzte landet sogar in der sieben. Nicht schlecht für den Anfang.

Wer selbst Interesse an einem Versuch im Bogenschießen hat, kann beim Schnuppertraining am 11. oder 25. August einen guten Einblick in die Sportart bekommen. Für genügend Betreuung ist während der dreistündigen Veranstaltung gesorgt. Der SV Blau-Gelb Hanau würde sich über viele Teilnehmer freuen. „Zuletzt mussten wir einen Termin wegen zu geringen Anfragen absagen“, so Parsch. Das solle nicht nochmal vorkommen. „Wir wollen den Bogensport weiter voranbringen“, ergänzt Carsten Klagl.

Informationen

Am Sonntag, 11. und 25. August, findet jeweils von 15 bis 18 Uhr ein Schnuppertraining des SV Blau-Weiss Steinheim auf dem Schützengelände, Maybachstraße 26, statt. Wer interessiert und mindestens 16 Jahre alt ist, kann sich per Mail an kurse@blau-gelb-hanau.de anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren