Der Hanauer Tilman Werner (Mitte) tankt sich beim Heimsieg durch die gegnerischen Abwehrreihen. Foto: TAP

Handball

HSG mit Revanche gegen Gensungen

Handball (res). HSG Hanau und SG Bruchköbel hatten richtungsweisende Partien zu bestreiten – und machten eindrucksvoll deutlich, dass es für beide Teams weiter nur nach oben geht. Die Grimmstädter revanchierten sich für die Hinspielpleite – ihre bisher einzige Saisonniederlage – bei der ESG Gensungen/Felsberg und gewannen nach starker Leistung letztlich souverän mit 36:27 (15:11) in eigener Halle.

Der SG Bruchköbel gelang beim direkten Konkurrenten HSG Pohlheim nach 10:12-Halbzeitrückstand noch ein 27:25-Auswärtssieg, womit die Bruchköbeler Pohlheim vom zweiten Platz verdrängen; HSG und SGB liegen nun punktgleich auf den ersten beiden Plätzen, Pohlheim hat zwei Zähler Rückstand auf das Spitzenduo.

Mehr Infos im HANAUER vom 25. Januar 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema