Hängt sich voll rein: Melina Herkert (links) brachte mit körperbetonter Abwehrarbeit und einer verwandelten zum 1:0 ihr Team auf die Siegerstraße. Foto: Laura Becker

Hockey

Regionalliga: HTHC-Damen siegen 5:0 gegen Frankenthal

Hockey. Die Damen des 1. Hanauer THC haben die Feldsaison als Dritter der Regionalliga Süd beendet. Mit einem nie gefährdeten 5:0-Sieg überzeugte das Team im letzten Spiel gegen die TG Frankenthal.

Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Daniel Strahn in der vergangenen Woche beim Tabellenvorletzten aus Stuttgart noch die Punkte teilen musste und nicht über ein 1:1 hinauskam, zeigte sie gegen die TG Frankenthal bei hochsommerlichen Temperaturen eine souveräne Leistung.

Bereits nach 16 Minuten ließ Melina Herkert ihre Mannschaft erstmals jubeln und verwandelte eine Ecke im Nachfassen zum 1:0.

Versöhnliches Saisonfinale in der Hitze

Laura Fehst, Anna Simon und Luisa Noll münzten die Hanauer Überlegenheit dann innerhalb von zehn Minuten in Zählbares um. Mit einem vorentscheidenden 4:0 ging es in die Halbzeitpause.Die zweiten 35 Minuten gestalteten sich zwar ähnlich überlegen, die Torausbeute ließ aber deutlich zu wünschen übrig.

Bis zum gegnerischen Viertel erspielte sich das Strahn-Ensemble zwar gute Gelegenheiten, lediglich Kapitänin Clara Dippel wusste aber eine der vielen Chancen zu nutzen und netzte vier Minuten vor Ende der Partie zum 5:0 Endstand ein.

Hinter den beiden Aufsteigern aus Mainz und Nürnberg reihen sich die Wilhelmsbaderinnen damit auf Platz drei der Tabelle ein. bec

Das könnte Sie auch interessieren