Sebastian Siegmund war beim Unentschieden der HSG Hanau mit neun Toren der treffsicherste Schütze. Archivfoto: TAP

Handball

Oberligameisterschaft entscheidet sich am letzten Spieltag

Handball (lfr). Spannung pur in der Meisterschaftsfrage der Oberliga: Die HSG Hanau kam am Samstagabend nicht über ein 26:26 gegen Dutenhofen/Münchholzhausen II hinaus. Die SGB hingegen dominierte zu Hause die MT Melsungen II beim 39:28 nach Belieben. Die HSG steht nun bei acht Minuspunkten, die SGB bei neun.

Die Entscheidung um die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die dritte Liga fällt somit am letzten Spieltag. Der HSG Hanau reicht dabei vor heimischem Publikum ein Unentschieden gegen den Abstiegskandidaten TV Hüttenberg II, die SG Bruchköbel hingegen muss auf einen weiteren Ausrutscher der Hanauer hoffen und ihr eigenes Spiel in Wettenberg gewinnen.

Mehr Infos im HANAUER vom 25. April 2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema