Die Evangelische Hoffnungsgemeinde im Frankfurter Bahnhofsgebiet spielte die Weihnachtsgeschichte im Stadion nach. Foto: Privat

Frankfurt

Nicht nur Fußball in der Arena

Frankfurt (tj). Die Frankfurter Eintracht ist in die Winterpause gegangen und somit wird im Stadion dieses Jahr auch kein Fußball mehr gespielt. Die Religion hält zu Weihnachten umso mehr Einzug in die Arena. So spielen Kinder auf dem Rasen beispielsweise die Weihnachtsgeschichte nach.

Das Frankfurter Fußballstadion beheimatet eine Kapelle, in der Andachten gehalten, Kinder getauft und Brautpaare vermählt werden. Dafür gibt es sogar einen Stadionpfarrer. Eugen Eckert lädt gerne in die Kapelle ein – ob Fußball-Fan oder nicht. Der Andachtsraum, der unterhalb der VIP-Räume zu finden ist, ist unter der Woche täglich geöffnet.

Mehr Infos im HANAUER vom 23. Dezember 2014.

Das könnte Sie auch interessieren