Müssen sich durchsetzten: Die Klein-Auheimerinnen (Katharina Ricker, Mitte) wollen gegen Erfelden gewinnen. Archivfoto: TAP

Handball

TSV Klein-Auheim steht vor Vier-Punkte-Spiel

Handball (chw). Als klarer Favorit gilt Landesliga-Spitzenreiter TV Langenselbold im Heimspiel gegen Schlusslicht HSG Fürth/Krumbach am Samstag ab 19 Uhr. Auch die Handballerinnen des TSV Klein-Auheim wollen die Punkte unbedingt an Ort und Stelle behalten.

Sie empfangen am Sonntag um 16.20 Uhr die ESG Erfelden. Dagegen hofft die HSG Maintal am Samstag um 17.30 Uhr im Duell mit dem starken Tabellenzweiten SU Mühlheim auf eine Überraschung.

Mehr Infos im HANAUER vom 30. Januar 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema