Spaß am Sport: Die Mädels der Kinder-Aerobic-Gruppe bereiten sich mit ihren Trainerinnen schon seit dem Ende der Sommerferien auf die Sportschau der TGH vor. Am Sonntag können sie dann endlich zeigen, was sie einstudiert haben. Fotos: Roland Adrian

Aerobic

Kinder-Aerobic-Gruppe ist bereit für die Sportschau der TG Hanau

Aerobic. Am Sonntag präsentieren sich wieder Hunderte Sportler unterschiedlicher Abteilungen der TG Hanau in der August-Schärttner-Halle dem Publikum. Egal ob Tänzer, Judoka oder Handballer, alle sind sie dabei und stellen ihre Sportart vor.

Von Nils Moock

Auch die Kinder-Aerobic-Gruppe, trainiert von Yeli Keppke, fiebert ihrem Auftritt entgegen. Jeden Mittwoch kommen bis zu 30 Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren in die Jahnhalle, um für die Sportschau zu üben. Am Mittwoch waren es nur 15 Sportbegeisterte, die sich in der Sporthalle einfanden. „Das ist der Jahreszeit geschuldet“, meint Keppke, „viele meiner Mädchen sind erkältet.“ Trotzdem hat die erfahrene Trainerin alle Hände voll zu tun. Froh ist sie über die Unterstützung, die sie von Tina Chopra bekommt.

Keppke leitet auch Yoga-Kurs für Kinder

25 Jahre ist Keppke schon ehrenamtlich als Trainerin bei der TG Hanau aktiv. Die Kinder liegen ihr am Herzen: „Kinder sind für mich alles. Ich liebe ihre Ehrlichkeit. Sie geben mir Kraft und Energie, auch an schlechteren Tagen.“ Die Aerobic-Gruppe ist nicht der einzige Kurs, den sie leitet. Auch der Yoga-Kurs für Kinder läuft unter ihrer Führung.

„Mir ist wichtig, dass die Kinder Kinder bleiben dürfen. In meinem Training können sie sich entfalten. Sonst verbringen sie doch nur zu viel Zeit vor dem Fernseher oder Smartphone“, beklagt die frühere Anwaltsgehilfin. Sie will die Kinder körperlich fördern, Spaß an der Bewegung sollen sie haben. Dadurch würden sie ausgeglichener. Das fördere ihre Konzentration und helfe ihnen auch in der Schule.

Lokale Kultur und gesunde Ernährung werden vermittelt

Dabei setzt die engagierte Keppke auf Abwechslung: Training an Kleingeräten, mit Seilen, Bällen, Tüchern und vor allem Tanzen. Abschließend macht sie mit den Mädels Yoga-Übungen oder liest ihnen Märchen der Brüder Grimm vor. „Viele der Mädchen kannten die Märchen der Brüder Grimm nicht. Wir leben aber doch in der Brüder-Grimm-Stadt. Ich will sie mit der lokalen Kultur vertraut machen“, erklärt sie. Immer wieder lobt Keppke ihre Schützlinge und belohnt sie während den Pausen mit mitgebrachten Karotten. Süßigkeiten gebe es bei ihr nur selten.

Das Engagement von Keppke und Chopra geht weit über die Trainingsstunden hinaus. Die Kostüme für die Mädchen kauft Keppke selbst, um die Kinder von finanziell schlechter gestellten Familien nicht zu benachteiligen. Aktuell ist sie dabei, sich das Gitarrenspielen beizubringen, damit die Musik für die Tänze in Zukunft nicht mehr aus der Musikbox kommen muss. „Denn Musik verbindet“, ist sie sich sicher.

Schon seit 25 Jahren leitet Yeli Keppke die Kinder-Aerobic-Gruppe ehrenamtlich. „Energie und Kraft“ gibt ihr die Arbeit mit den Kindern, die ihr am Herzen liegen.

Ans Aufhören denkt die engagierte Trainerin noch lange nicht. Dafür bedeuten ihr die Kinder zu viel. Und auch die Mädels der Aerobic-Gruppe wissen, was sie an ihrer Trainerin haben. „Frau Keppke ist so nett. Manchmal turnen wir und manchmal spielen wir“, erzählt die achtjährige Saron begeistert.

TGH-Sportschau bedeutet Spektakel

Kommenden Sonntag erwartet Keppke „ein riesiges Spektakel“. Und auch die Mädchen wissen, was auf sie zukommt. Manche von ihnen sind auch schon ziemlich nervös: „Ich bin aufgeregt, weil so viele Leute kommen, und uns zuschauen“, erklärt die Drittklässlerin Berinella.

Immerhin bereiten sich die Sportlerinnen und ihre beiden Trainerinnen schon seit dem Ende der Sommerferien auf ihren Auftritt vor. Mit selbst gebastelten Tiermasken werden sie zu dem Lied „Wir sind in Bewegung“ tanzen. Die Sportschau kann also kommen.

Die Sportschau der TG Hanau findet am Sonntag ab 15 Uhr in der August-Schärttner-Halle statt. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren