Ordentlich was los war bei den Mädchen über 850 Meter. Die zweifache Vize-Hessenmeisterin Elena Taubel hat den Lauf in einer Zeit von 2:48 Minuten gewonnen. Fotos: os

Leichtathletik

Oed und Hild dominieren Großauheimer Mainuferlauf

Leichtathletik. Die Glanzpunkte des zehnten Mainuferlaufs der Turnerschaft Großauheim haben die Nachwuchs-Asse des SSC Hanau-Rodenbach gesetzt. Mit der Deutschen U18-Vizemeisterin Lisa Oed und dem Deutschen U18-Crossmeister Julius Hild sicherten sich gleich zwei Talente einen souveränen Erfolg.

Der zehnte Mainuferlauf der Turnerschaft Großauheim hatte es in sich. Zunächst kämpfte Organisationsleiter Klaus Pulter mit den Witterungsbedingungen und dachte angesichts eines Gewitters mit „Land unter“ auf der Laufstrecke in der Stunde vor Wettkampfbeginn an eine kurzfristige Absage. Dann jedoch hellte sich das Wetter und damit auch die Miene des Veranstalters deutlich auf, so dass es zu den erhofften Top-Leistungen in den ausgeschriebenen Wettbewerben kam.

Die Glanzpunkte setzten die Nachwuchs-Asse des SSC Hanau-Rodenbach. Mit der Deutschen U18-Vizemeisterin Lisa Oed und dem Deutschen U18-Crossmeister Julius Hild starteten die Shootingstars der Wintersaison, um vor den nun anstehenden nationalen und internationalen Einsätzen einen Ausdauertest zu absolvieren.Keine Müdigkeit bei Lisa Oed„Wir haben bereits vor dem Lauf ein Auftakttraining mit insgesamt zehn gesteigerten Wiederholungsläufen über 100 und 200 Meter durchgeführt“, erklärte Lisa Oed, die nach bestandenem Abitur ohnehin zwei Trainingseinheiten täglich gewohnt ist.So war ihr dann auch keine Müdigkeit anzumerken, als sie die 4,1 Kilometer in 14:36 Minuten beendet hatte und damit deutlich vor ihrer Vereinskameradin Angela Schick (2. U18/20:39 Minuten) und W45-Siegerin Alexandra Ring (Turnerschaft Großauheim/22:34 Minuten) lag.Sasha Müller ist eine Klasse für sichDie männliche Konkurrenz dominierte der aktuell schnellste deutsche Schüler im Langstreckenlauf. Sasha Müller, mit einer 3000-Meter-Bestzeit von 8:57 Minuten gelistet, lief nach 13:33 Minuten fast gleichauf mit seinen jugendlichen Trainingsgefährten Jonas Rapp (U18/ 13:34 Minuten) und Jakob Thöming (U18/13:34 Minuten) ins Ziel.Die ältesten Teilnehmer der Veranstaltung starteten mit Brigitte Schorsch (1. W65/26:50 Minuten) und Heinz Sitzmann (TV Bad Brückenau/28:01 Minuten) ebenfalls in diesem Wettbewerb.Strecke ist leicht matschigAuf der 8,2-Kilometer-Distanz holte Julius Hild mit 27:56 Minuten gleich einen Kilometer Vorsprung auf den zweitplatzierten Daniel Mansfeld (V8 Sports Bruchköbel/31:46 Minuten) heraus. „Das lief locker, auch wenn ich arg gerutscht bin“, kommentierte das Ausdauertalent die auf der gegenüberliegenden Mainseite leicht matschige Strecke, die in Kombination mit ungeeignetem Schuhwerk für eine zusätzliche Kraftarbeit sorgte.„Meine Sohlen hatten keinen Griff, was ich sogar auf dem feuchten Asphalt gemerkt habe. Aber das liegt am Hersteller, nächstes Mal laufe ich in anderen Schuhen“, so Hild. Schnellster Senior war auf Rang drei in 36:08 Minuten der M50-Sieger Dieter Kern direkt vor Wolfgang Wentland (2.M50/36:09 Minuten).Renata Brandyk siegt bei den FrauenBei den Frauen trug sich Renata Brandyk (45:25 Minuten) von der August-Gaul-Schule in die Siegerliste ein und unterstützte damit das Anliegen der Turnerschaft Großauheim, die Einnahmen der Veranstaltung zur 100-Jahr-Feier „ihrer Schule“ und zur Neugestaltung des Schulhofes zu spenden. Den zweiten Platz belegte Alexandra Pelzl (46:41 Minuten) vor Corinna Wendland (49:30 Minuten).Ganz deutlichen Aufwind verzeichneten zur zehnten Auflage die Schülerläufe über etwa 850 Meter, zu denen mehr als 60 Teilnehmer angetreten waren. Mit Elena Taubel dominierte die zweifache Vizehessenmeister der U14 in 2:48 Minuten die Mädchenwertung.SSC Hanau-Rodenbach schneiden gut abIhr folgten Nessrien Amerschläger (1. U16/2:50 Minuten), Chiara Heischmann (2. U16/2:59 Minuten), Vanessa Mikitenko (1. U12/3:03 Minuten), Carla Taubel (2. U12/3:04 Minuten) und Annalena Hamburger (1. U10/3:17 Minuten) – allesamt im Trikot des SSC Hanau-Rodenbach – ehe Giuliana Neeb (3:18,5 Minuten) und Hannah Freitag (3. U12/TV Dettingen) das Ziel erreichten.Dazwischen positionierten sich mit Emily Bach (2. U10/3:24 Minuten) und Hanan Gassem (3. U10/3:27 Minuten) zwei weitere SSC-Mädchen. Den Klassensieg in der U08 feierte Katharina Nesselträger mit 3:58 Minuten vor Lina Ring (August-Gaul-Schule/4:28 Minuten).Anna-Lisa Wiegand Schnellste der Turnerschaft GroßauheimSchnellste der Turnerschaft Großauheim war Anna-Lisa Wiegand (5. U12/3:34 Minuten), und das Dutzend der August-Gaul-Schülerinnen führte Fabiana Sauerwein (9. U12/3:52 Minuten) an. „Anja Wampula hat in einer AG einmal pro Woche mit den Kindern an ihrer Schule trainiert“, erklärte Klaus Pulter, der dann auch bei den Jungen einige August-Gaul-Schüler begrüßte.Aus deren Reihen war Nicolas Robledo-Michel als Dritter der U12 mit 3:13 Minuten der Schnellste, knapp geschlagen von Bedirhan Altunsoy (SSC/3:01 Minuten) und Sadjad Akbari (SSC/3:10 Minuten).Ganz vorne im Gesamtklassement ebenfalls der SSC mit Mahmoud Gassem (1. U16/2:36 Minuten), Robin Petzold (1.U14/2:48 Minuten)und Jack Jäger-Kec (2. U14/2:54 Minuten). Weitere Klassensiege gab es für die talentierten Charlie Jäger-Kec (1. U10/3:27 Minuten) und Philipp Drege (1. U08/3:42 Minuten). os

Das könnte Sie auch interessieren