Die Hanau Hornets haben die Favoriten Bad Kreuznach Thunderbirds geschlagen. Foto: TAP

Hanau

Hanau Hornets holen Heimsieg gegen Bad Kreuznach Thunderbirds

American Football. Die Seniors der Hanau Hornets haben einen erfolgreichen Auftakt in der Oberliga Mitte gefeiert. Gegen die favorisierten Bad Kreuznach Thunderbirds gab es einen 14:8-Heimsieg.

Vor circa 600 Zuschauern war vor allem die Defense der Hornets bestens aufgelegt und kaum zu überwinden. „Die Defense und insbesondere die D-Line hat das Spiel gewonnen“, teilte Pressesprecherin Dagmar Gluth-Tripp mit. Im dritten und vierten Quarter ließen die Hornets nur einen Safety zu und konnten somit den knappen Vorsprung verteidigen.

Im ersten Quarter sorgte Defensive End Johannes Röhrig für die einzigen Punkte. Mit einem Interception Return stellte er auf 6:0, der Extrapunkt wurde vom Wind verhindert. Im zweiten Quarter fing Wide Receiver Pascal Mahr einen 39-Yard-Pass von Quarterback Jasper Small in der Endzone – 12:0. „Das war das offensive Schmankerl“, so Gluth-Tripp zum besten Spielzug der Begegnung.

Offense läuft reibungslosMit einer Two-Point-Conversion sorgte erneut Mahr nach Pass von Small für das 14:0. Die Thunderbirds kamen in der Offense nur ganz selten zur Entfaltung. Mit einem Lauf über zwei Yards stellten sie auf 14:6. Vorausgegangen war ein Fumble der Hornets. Der Extrapunkt der Gäste ging daneben. In der zweiten Spielhälfte stand die Defense auf beiden Seiten extrem gut, sodass keine der beiden Offense-Reihen in die Endzone kam. Die Offense der Hornets lief zudem nicht reibungslos.

Quarterback Jasper Small, der vor der Saison aus Wiesbaden nach Hanau kam, sah man seine kurze Eingewöhnungszeit an. Viele Pässe fanden nicht den richtigen Abnehmer, weshalb die Hornets das Laufspiel forcierten. „Die harte Arbeit der Defense hat den Sieg möglich gemacht, von der Offense hätte das nicht gereicht“, hieß es. Mit dem Sieg hatte man bei den Hornets nicht unbedingt gerechnet, da die Thunderbirds zu den stärksten Teams der Oberliga Mitte zählen. „Der Ausgang war für mich eine große und tolle Überraschung“, freute sich Gluth-Tripp über den gelungen Start.

Das könnte Sie auch interessieren