1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Gruppenliga: Paukenschlag der 93er - Marköbel und Dörnigheim hadern

Erstellt: Aktualisiert:

Nach dem radikalen personellen Umbruch in der Sommerpause waren die Hanauer überraschend klar Chef im Ring. "Wir sind noch nicht in der Gruppenliga angekommen. Besonders vor dem Seitenwechsel trat dies deutlich zu Tage. Die 93er waren kämpferisch stärker und wollten ganz einfach den Sieg. Weshalb sie auch verdient gewonnen haben", meinte Erlensees Spielausschussvorsitzender Franz Brauer. Der SSV Lindheim ist seiner Geheimfavoritenrolle unterdessen durch einen 9:0-Kantersieg beim Mitaufsteiger KG Wittgenborn gerecht geworden. Mit dem FC Dietzenbach, der ein beachtliches 0:0 beim Titelkandidat FSV Bischofsheim holte, überraschte ein weiterer Neuling. Besser als Bischofsheim kam die ebenfalls hochgehandelte TGS Jügesheim (4:1 bei der SG Marköbel) aus den Startlöchern, wobei sich die Marköbeler vom Schiedsrichter um ein besseres Resultat gebracht sahen. Im Maintal-Derby kam der FC Hochstadt zu einem 2:0 gegen Germania Dörnigheim. Germania-Trainer Thorsten Hauser haderte anschließend mit der Abschlussschwäche seiner Mannschaft: "Die bessere Mannschaft hat verloren." Lehrgeld bezahlte Aufsteiger Germania Niederrodenbach beim 1:3 gegen die TSG Neu-Isenburg. Der zweite Spieltag steigt bereits unter der Woche mit Spielen am Mittwoch und Donnerstag. Mehr Informationen zur Gruppenliga gibt es im HANAUER vom 8. August 2011.

Auch interessant