Bruchköbel II weiter im Vorwärtsgang: Maximilian Fritz (links) lässt sich auch von Langenselbolds Spielertrainer Christian Simon nicht bremsen. Foto: TAP

Handball

Bruchköbel II setzt sich im Derby durch

Handball (thb). Mit drei Siegen in vier Partien sind die Bezirksoberligisten der Region ins neue Jahr gestartet. Tabellenführer HSG Hanau II ließ gegen Seligenstadt nichts anbrennen und siegte trotz nicht gerade überzeugender Leistung standesgemäß mit 35:25.

Einen wichtigen Erfolg konnte auch die TGS Niederrodenbach verbuchen, die sich knapp gegen den Tabellennachbarn aus Dreieich durchsetzte. Im Derby zwischen der zweiten Mannschaft aus Bruchköbel und dem TV Langenselbold dominierte die SGB II das Geschehen, gewann mit 35:27 und hat auf Platz neun fast schon den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt

Mehr Infos im HANAUER vom 27. Januar 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema