1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Bormann: K.o.-Sieg nach 26 Sekunden beim Profidebüt

Erstellt: Aktualisiert:

Sarah Bormann deckte bei ihrem Debüt im Fliegengewicht ihr Kontrahentin mit mehreren Haken-Serien zu und sorgte für den schnellen K. o. in der ersten Runde. (Foto: Alexander Gorodnyi)
Sarah Bormann deckte bei ihrem Debüt im Fliegengewicht ihr Kontrahentin mit mehreren Haken-Serien zu und sorgte für den schnellen K. o. in der ersten Runde. (Foto: Alexander Gorodnyi)

Boxen. Einen perfekten Kampf auf internationaler Bühne lieferte Sarah Bormann ab. In ihrem ersten Profikampf gewann sie souverän durch einen schnellen K.o. gegen die ungarische Kontrahentin.

Sarah Bormann hat einen Einstand nach Maß in den Profisport gefeiert. In ihrem ersten Kampf über zehn Runden à zwei Minuten feierte die Boxerin der TG Hanau in Furth im Wald im Rahmen einer Boxnacht ihren ersten Knock-out auf der großen internationalen Bühne.

Die 27-Jährige deckte bei ihrem Debüt im Fliegengewicht ihre ungarische Kontrahentin Kitti Kolompar, die bereits mehr als zehn Profikämpfe bestritten hatte, mit mehreren Haken-Serien zu und sorgte für den schnellen K. o. in der ersten Runde. „Ich habe mich richtig gefreut, in den Ring zu steigen. Aber nach 26 Sekunden war schon Schluss“, so Bormann. „Das ging mir ein bisschen zu schnell, aber ich habe viel nachgesetzt, weil ich gedacht habe, dass ich bei den Profis mehr zeigen muss.“

Auch interessant