1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Biathlon: Österreich gewinnt - deutsches Team verpasst knapp das Podest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Altmann, Tobias Ruf

Biathlon: Lisa Theresa Hauser (links) und Felix Leitner siegten in Ruhpolding.
Biathlon: Lisa Theresa Hauser (links) und Felix Leitner siegten in Ruhpolding. © picture alliance/dpa | Lennart Preiss

Im Biathlon stand kurz vor dem Jahreswechsel die World Team Challenge auf dem Programm. Das deutsche Team um Janina Hettich und Erik Lesser ging als Führendes aus dem Massenstart in den Verfolger, am Ende reichte es aber nur für Platz vier. Den Sieg feierte Österreich.

Ruhpolding - Die World Team Challenge im Biathlon fand zum zweiten Mal in Serie in Ruhpolding statt. Beim Show-Event kämpften zehn Teams ums Podest. Das deutsche Team Hettich/Lesser ging nach dem Massenstart mit einem deutlichen Vorsprung in den Verfolger.

Diesen konnten die beiden aber nicht verteidigen und so lief das Team Hettich/Lesser als Vierter ins Ziel. Am Ende gewann Österreich deutlich vor dem russischen Team, Dritter wurde Tschechien. Das zweite deutsche Team um Vanessa Hinz und Benedikt Doll beendete das Rennen dagegen etwas enttäuschend auf dem letzten Platz.

Biathlon: Die World Team Challenge im Liveticker

Nach dem Rennen: Es war eine spannende World Team Challenge in Ruhpolding heute, mit vielen Positionswechsel! Im Massenstart blieb das deutsche Team Hettich/Lesser ohne Schießfehler und gingen mit einem deutlichen Vorsprung in den Verfolger.

Doch am Ende kamen die Schießfehler auch bei Hettich und Lesser dazu, vor allem Hettich erzielte in ihrem letzten Schießen drei Fehler. Dadurch fiel das deutsche Team auf Platz vier zurück und Lesser konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Am Ende gewann Österreich vor Russland und Tschechien. Für Hettich/Lesser reichte es am Ende zeitgleich mit der Schweiz für Platz vier. Das zweite deutsche Team um Hinz und Doll lief es von Anfang an nicht, sie wurden am Ende Letzter.

Rennen: Das zweite deutsche Team um Hinz und Doll kommen als letzte Mannschaft ins Ziel. Da war von Beginn an der Wurm drin.

Rennen: Zweiter wird das Team Russland, Dritter das tschechische Team. Für das deutsche Team Hettich/Lesser reicht es nach einem ganz starken Massenstart am Ende nur für den vierten Rang nach einem Zielfinish gegen die Schweiz.

Rennen: Leitner ist im Ziel, damit gewinnt das Team Österreich die World Team Challenge mit einem deutlichen Vorsprung von über einer Minute! Das war eine ganz starke Leistung!

Rennen: Jetzt geht es um das Podest. Das Team Tschechien muss zweimal in die Strafrunde. Das Team Russland dagegen fehlerlos. Was macht jetzt Lesser? Er schießt zwei Fehler und muss damit zweimal in die Strafrunde. Das war wohl zu viel Risiko, das er aber eingehen musste. Damit wird es nichts mit dem Podest.

Rennen: Letztes Schießen für den Österreicher Leitner. Er muss einmal in die Strafrunde. Aber dem Team Österreich ist der Sieg nicht mehr zu nehmen!

Rennen: Ist das bitter! Österreich führt deutlich mit über einer Minute Vorsprung vor Tschechien. Dritter ist Russland. Damit ist das deutsche Team Hettich/Lesser auf den vierten Platz zurückgefallen. Kann Lesser hier noch einen Platz gutmachen?

Rennen: Die Österreicherin Hauser mit ihrem letzten Schießen. Sie bleibt fehlerlos und schießt perfekt. Damit bleib Österreich in Führung! Jetzt aber kommt Hettich. Ihr letztes Schießen ist nicht von Erfolg gekrönt. Sie muss dreimal in die Strafrunde! Das Team Tschechien zeiht jetzt an Deutschland vorbei. Das wird jetzt spannend!

Rennen: Österreich führt jetzt mit 25 Sekunden, die Deutsche Hettich ist jetzt auf ihrer letzten Runde. Dritter ist Tschechien mit 52 Sekunden Rückstand!

Rennen: Der Österreicher Leitner muss einmal in die Strafrunde. Das ist die Chance für Lesser! Der Deutsche schießt schnell, und die ersten vier Scheiben fallen. Die fünfte aber bleibt stehen! Damit muss auch er einmal in die Strafrunde und kann keinen Boden gut machen!

Rennen: Lesser ist jetzt auf der Strecke für das deutsche Team. Der Rückstand auf Österreich beträgt jetzt schon 34 Sekunden! Hinz und Doll sind aktuell letzter, kein guter Tag für die beiden.

Rennen: Die Österreicherin Hauser ist jetzt als erstes am Schießstand. Sie schießt bärenstark und alle Scheiben fallen. Damit bleibt Österreich in Führung. Das deutsche Team bleibt aber dran, weil Hettich auch ohne Fehler bleibt. Damit bleiben Hettich und Lesser auf Schlagdistanz!

Rennen: Österreich führt jetzt mit 21.3 Sekunden Vorsprung vor dem deutschen Team Hettich/Lesser. Dritter ist überraschend Finnland. Geht hier noch was für Hettich und Lesser in diesem Rennen?

Rennen: Der Österreicher Leitner geht als Führende an den Schießstand, hinter ihm der Deutsche Lesser. Leitner bleibt nervenstark, er schießt fehlerlos. Was macht jetzt Lesser? Eine Scheibe bleibt stehen, es ist sein erster Fehler an diesem Tag. Damit baut Österreich die Führung aus!

Rennen: Was ein Fehler alles verändern kann in diesem schnellen Rennen hier! Österreich führt mit 11 Sekunden Vorsprung vor Hettich/Lesser. Das zweite deutsche Team um Hinz und Doll spielen an diesem Tag keine Rolle mehr, sie liegen weit zurück.

Rennen: Jetzt ist es passier! Hettich mit dem ersten Fehler des Tages. Sie muss einmal in die Strafrunde. Jetzt wechselt auch die Führung, Österreich setzt sich an die Spitze!

Rennen: Der frühe Start von Ukraine und Russland wurde korriergt, damit ist alles wieder in der Reihe. Hettich bewegt sich jetzt auf ihr zweites Schießen zu!

Rennen: Hettich/Lesser bleiben in Führung. Zweiter ist Österreich mit einem deutlichen Rückstand von 21 Sekunden, Dritter Russland mit 23 Sekunden.

Rennen: Offenbar stimmt etwas beim Start nicht. Das Team Hettich/Lesser hätten 38 Sekunden Vorsprung haben müssen, es waren aber am Ende nur 27. Lesser lässt sich aber nichts anmerken beim Schießen und verwandelt alle 5 Schüsse. Das ist der Wahnsinn! Ukraine muss ziehen lassen, auch Russland muss in die Strafrunde.

Rennen: Lesser ist jetzt auf der Strecke, Russland und Ukraine sind wieder dran. Der Rückstand beträgt nur etwa sechs Sekunden. Das bleibt also weiter spannend!

Rennen: Hettich kommt mit 16 Sekunden Vorsprung als Erste an den Schießstand, es wird wieder liegend geschossen. Die Deutsche macht da weiter, wo sie aufgehört hat. Kein Fehler, das deutsche Team Hettich/Lesser bleibt weiter deutlich in Führung! Die Deutsche Hinz dagegen muss zweimal in die Strafrunde!

Rennen: Los gehts! Hettich geht mit 38 Sekunden vor Russland und Ukraine in die Spur. So einen großen Vorsprung gab es bei der World Team Challenge noch nie! Das Team Hinz/Doll befinden sich am Ende des Feldes!

Vor dem Verfolger: Gleich geht es los mit dem Verfolger. Kann das deutsche Team Hettich/Lesser die World Team Challenge für sich entscheiden und den Vorsprung über die Runden bringen?

Rennen: Was war das für ein erstes Rennen hier. 40 Schüsse, 40 Treffer vom deutschen Team Hettich/Lesser, das den Massenstart gewinnt und ein tolle Ausgangslage für das Verfolgungsrennen hat. Nun folgt eine Pause, gegen 19:15 Uhr fällt im Verfolger die Entscheidungung. Wir sind wieder live dabei!

Rennen: Auf Platz vier kommt Österreich ins Ziel, Italiener ist Sechster. Das deutsche Team Hinz/Doll kommt wird am Ende Achter und hat bereits 2:29 Minuten Rückstand auf Hettich/Lesser!

Rennen: Das Team Ukraine ist als zweites im Team mit einem Rückstand von 1:16 Minuten. Russland als Dritter liegt 1:17 Minuten hinter Hettich/Lesser. Der Rückstand aus dem Massenstart-Rennen wird im Verfolgungsrennen dabei halbiert.

Rennen: Ganz starke Leistung vom deutschen Team Hettich/Lesser, das keinen einzigen Fehler produzierte! Sie fahren als Sieger im Massenstart ins Ziel. Nun geht der Blick auf die Konkurrenz, wie viel Vorsprung nehmen sie mit?

Rennen: Doll muss zweimal in die Strafrunde, kein gutes letztes Schießen von ihm. Währenddessen ist Lesser auf seiner letzten Runde!

Rennen: Das ist der Wahnsinn! Auch Lesser bleibt ohne einen einzigen Fehler, 20 Schüsse, 20 Treffer. Damit wird das Team Hettich/Lesser dieses Rennen gewinnen und als Führende in die Verfolgung gehen. Italien und Österreich muss dagegen in die Strafrunde.

Rennen: Im letzten Schießen bleibt Hinz fehlerlos. Ein guter Abschluss für sie. Das Team Hettich/Lesser hat jetzt einen Vorsprung von 36 Sekunden vor Italien und 42 Sekunden vor Österreich!

Rennen: Was für eine Leistung von Hettich! Sie bleibt erneut ohne Fehler, 20 Schüsse, 20 Treffer. Das Team Italien und Russland mit Fehlern am Schießstand. Damit kann das Team Hettich/Lesser ihre Führung ausbauen!

Rennen: Hettich/Lesser haben jetzt 23 Sekunden Vorsprung vor Italien. Hettich kommt jetzt zum ihrem letzten Schießen!

Rennen: Das Team Hinz/Doll ist derzeit weit abgeschlagen. Doll aber mit einer tollen Leistung im Liegendschießen, er bleibt ohne Fehler.

Rennen: Lesser bleibt auch im dritten Schießen cool und bleibt ohne Fehler. Damit bleibt Hettich/Lesser in Führung, aber auch der Italiener Hofer und das russiche Team fehlerlos. Damit bleiben sie am deutschen Team dran.

Rennen: 15 Sekunden ist Italienen jetzt hinter dem deutschen Team Hettich und Esser. Hinz dagegen unterläuft am Schießstand ein Fehler, damit bleibt das zweite deutsche Team um Hinz und Doll weit hinten zurück.

Rennen: Bleibt Hettich auch im dritten Schießen ohne Fehler? Die klarer Antwort: Ja! Im Liegendschießen ist sie schnell unterwegs und trifft alle Scheiben. Auch die Italienerin Wierer fehlerlos und bleibt an der Deutschen dran!

Rennen: Italien ist jetzt der ärgste Verfolger mit Platz zweo, hat aber schon 22 Sekunden Rückstand. Dritter ist jetzt Russland, aber auch schon mit 23 Sekunden Rückstand.

Rennen: Tolles Leistung von Lesser. Der Deutsche bleibt auch im Stehendschießen fehlerlos und behauptet damit die Führung!

Rennen: Das Team Hettich/Esser führt mit 5 Sekunden vor den Italienerinen. Dritter ist aktuell Ukrainer mit 21 Sekunden Rückstand.

Rennen: Es geht wahnsinnig schnell hier. Hettich ist bereits am Schießstand. Im Stehend-Anschlag bleibt sie wieder fehlerlos! Damit bleibt das deutsche Team in Führung, ohne einen einzige Fehler bislang. Hinz dagegen muss einmal in die Strafrunde.

Rennen: Jetzt sind wieder die Damen auf der Strecke. Hettich führt das Feld mit 12 Sekunden Vorsprung an.

Rennen: Ganz starke Vorstellung von Lesser am Schießstand. Er kommt ohne einen Fehler durch das Liegenschießen und übernimmt damit die Führung mit 14 Sekunden Vorsprung. Auch Doll ohne Fehler, er macht damit Zeit gut.

Rennen: Der erste Wechsel ist vollzogen. Damit sind aus deutscher Sicht jetzt Benedikt Doll und Erik Lesser auf Platz zwei auf der Strecke.

Rennen: Tolles erste Liegenschießen von Hettich. Sie kommt wie die Ukrainerin fehlerlos durch. Alle anderen müssen in die Strafrunde, Hinz leistete sich sogar zwei Fehler. Dzhima.

Rennen: Es sind kurze und schnelle Runde heute. Die Athleten kommen jetzt zum ersten Schießen!

Rennen: Auf gehts, das Rennen ist gestartet. Für Deutschland sind Janina Hettich und Vanessa Hinz auf der Strecke!

Vor dem Rennen: Wir dürfen uns mit Sicherheit auf ein spannendes Rennen freuen. In wenigen Minuten geht es los mit der World Team Challenge in Ruhpolding und dem Massenstart! Welches Team kann sich eine gute Ausglangslage für die Verfolgung erarbeiten?

Vor dem Rennen: Neben der deutschen Mannschaft gehen noch acht weitere Nationen an den Start. Favoriten sind die Italiener mit Dorothea Wierer und Lukas Hofer, die Österreicher mit Lisa Theresa Hauser und Felix Leitner sowie das Team aus Russland mit den Titelverteidigern Evgeniya Burtasova und Matvey Eliseev.

Vor dem Rennen: Deutschland geht mit zwei Teams an den Start. Janina Hettich mit Erik Lesser, Benedikt Doll tritt mit Vanessa Hinz an. Ansonsten sind noch weitere acht Nationen dabei!

Vor dem Rennen: Die Regeln für die World Team Challenge unterscheiden sich grundsätzlich zu denen, die man aus dem Weltcup kennt. Los geht es mit einem Massenstart. Die Damen beginnen und nach dem Schießen wird an die Herren übergeben.  Die Damen laufen insgesamt vier Runden, die Herren fünf. Ein Nachladen gibt es nicht, für jeden Fehlschuss geht es in die 75 m lange Strafrunde. 

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Ruhpolding. Die World Team Challenge steht an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht vor dem Rennen

Deutschland stellt als Gastgeber zwei Mannschaften bei der World Team Challenge im Biathlon. In Ruhpolding läuft Janina Hettich mit Erik Lesser, Benedikt Doll tritt mit Vanessa Hinz an.

Biathlon heute im Liveticker: Hinz ersetzt verletzte Preuß

Hinz vertritt dabei Franziska Preuß, die sich im Vorfeld des letzten Biathlon-Weltcups in Frankreich verletzte und auch für den ersten Weltcup des neuen Jahres in Oberhof wohl ausfallen wird.

Biathlon: Nächste Hiobsbotschaft für Preuß, Rückschlag auch für Olympia-Vorbereitung

Neben den beiden deutschen Duos sind acht weitere Nationen am Start. Favoriten sind die Italiener mit Dorothea Wierer und Lukas Hofer, die Österreicher mit Lisa Theresa Hauser und Felix Leitner sowie das Team aus Russland mit den Titelverteidigern Evgeniya Burtasova und Matvey Eliseev.

Um 18:15 Uhr beginnt der Massenstart, ehe um 19:05 Uhr im Verfolger die Entscheidung herbeigeführt wird.

Biathlon im Liveticker: So funktioniert die World Team Challenge

Biathlon in Ruhpolding: Alle Infos zur World Team Challenge am 28. Dezember

Die Regeln für die World Team Challenge unterscheiden sich grundsätzlich zu denen, die man aus dem Weltcup kennt. Bei der World Team Challenge wird in zwei Halbzeiten gelaufen.

Auftakt ist ein Massenstart-Rennen, das die Damen beginnen und nach dem Schießen an die Herren übergeben.  Die Damen laufen insgesamt vier Runden, die Herren fünf. Ein Nachladen gibt es nicht, für jeden Fehlschuss geht es in die 75 m lange Strafrunde

Nach einer rund 20-minütigen Pause geht es ins Verfolgungsrennen. Auch hier beginnen die Damen. Der Rückstand aus dem Massenstart-Rennen wird dabei halbiert. Alle Teams, die 45 Sekunden oder mehr Rückstand auf die Führenden haben, werden gemeinsam ins Rennen geschickt.

Biathlon: Neue Corona-Maßnahmen - Zuschauer-Aus in Ruhpolding wohl fix

Auch in diesem Rennen wird wieder acht Mal am Schießstand geschossen und werden neun Runden gelaufen. Wer die Ziellinie dann als erster überquert, gewinnt die World Team Challenge.

Die Ergebnisse der World Team Challenge in Ruhpolding fließen nicht in die Gesamtwertung des Weltcups 2021/22 im Biathlon ein. Nach dem Jahreswechsel geht es mit dem Weltcup in Oberhof weiter.

Um 18:15 Uhr ist Startschuss in der Chiemgau Arena, chiemgau24.de ist im Liveticker zur World Team Challenge im Biathlon mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

ma, truf

Auch interessant