Paa-Kofi Boateng ist noch fraglich für die Partie. Archivfoto: Patrick Scheiber

Fußball

Verbandsliga: Zügel beim SC 1960 noch mal angezogen

Fußball. Der SC 1960 Hanau darf als Spitzenreiter der Verbandsliga Süd die weite Reise zu Eintracht Wald-Michelbach in den Odenwald antreten. Dort erwartet die Elf von Coach Savas Erinc am morgigen Sonntag um 14 Uhr vermutlich ein topmotivierter Gegner.

„Ich gehe davon aus, dass die Wald-Michelbacher das Hinspiel noch nicht vergessen haben und auf Wiedergutmachung aus sind“, sagt Erinc. Den ersten Vergleich hatten seine Hanauer im August mit 4:1 für sich entschieden.

Generell stehen die Partien auf dem Wald-Michelbacher Kunstrasen für den HSC aber unter einem guten Stern, denn die Hanauer gewannen in den vergangenen drei Spielzeiten jedes Mal dort. Auch für Sonntag haben sich die Kicker des Spitzenreiters wieder drei Punkte vorgenommen. „Wir streben in den beiden ausstehenden Partien nach der optimalen Ausbeute und haben in dieser Woche nach einer kleinen Pause die Trainingsintensität wieder erhöht und gerade am Dienstag sehr gut im athletischen Bereich gearbeitet“, berichtet Erinc.

Kohnke wieder dabei, Demir droht auszufallen

In den letzten beiden Wochen sei noch einmal maximaler Wille und Einsatz gefragt, schließlich winkt das Überwintern auf dem ersten Tabellenplatz. Der Coach der Hanauer spricht beim Blick auf das Klassement von einer „schönen Momentaufnahme“, will sich aber keinen Rechenbeispielen hingeben. Erinc weiß: Der Vorsprung an der Spitze kann so groß sein, wie er will, abgerechnet wird zum Schluss. Das Beispiel von Nachbarverein FC Hanau 93 gilt als Beleg. Vor gut einem Jahr gingen die 93er als Spitzenreiter mit neun Punkten Vorsprung in die Winterpause – doch Meister wurde am Ende Rot-Weiß Walldorf.

Zur Personalsituation vor dem Wald-Michelbach-Spiel: Michael Kohnke ist nach abgelaufener Sperre wieder mit von der Partie, dafür droht aber der Ausfall von Spielmacher Aret Demir, den eine Überdehnung im Kniebereich plagt. Sollte er ausfallen, könnten entweder Masaya Ohashi oder Özcan Aydin in die Rolle des Mittelfeldmotors schlüpfen.

Boateng ist fraglich

Als fraglich bezeichnete Erinc das Mitwirken von Paa-Kofi Boateng und Ivan Puljic. Nicht mehr zum Kader zählt Mehmet Bayraktaroglu. Der Mittelfeldspieler müsse aus beruflichen Gründen kürzertreten, weswegen sich die Wege von Spieler und Verein laut Erinc mittlerweile getrennt haben. fs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema