Sechs Tore und kein Sieger: 1960-Neuzugang Jean Makengo beim 3:3 gegen die SG Bornheim im Kopfballduell. Foto: TAP

Fußball

Verbandsliga: Später Foulelfmeter kostet 1960 Hanau zwei Punkte

Fußball. Aufstiegsaspirant SC 1960 Hanau ist in der Verbandsliga Süd gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus gekommen und hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

„Wir haben heute einige Fehler gemacht, aus denen wir lernen müssen“, sagte Hanaus Trainer Savas Erinc. Sein Gegenüber Maik Rudolf sah die beste Saisonleistung seiner Mannschaft. „Das war ein tolles Spiel und Werbung für den Amateurfußball“, ergänzte Rudolf. Mit dem 18-jährigen Mohamed Camara hatte er einen pfeilschnellen Mann aufgeboten. Camara überlief in der 14. Minute die Abwehr der Hanauer und netzte zum 0:1 ein. Die Antwort der Gastgeber kam prompt und zwar direkt nach Wiederanstoß. Der Ball landete bei Kohnke, der den vergangene Woche von Rot-Weiß Hadamar gekommenen Neuzugang Jean Makengo vor dessen 1:1 mustergültig bediente.

Danach sahen die rund 120 Zuschauer im Herbert-Dröse-Stadion einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Tore fielen erst wieder nach dem Seitenwechsel. Mit der Einwechslung des jungen Pascal Bauer bewies HSC-Trainer Savas Erinc ein gutes Händchen. Sowohl in der 55. als auch in der 60. Minute war er mit Kopfballtreffern erfolgreich. Die scheinbar beruhigende 3:1-Führung hielt jedoch nur acht Minuten. Camara lief der Abwehr der Hanauer erneut davon und verkürzte auf 2:3.

Mobilisierung aller Kräfte zur Schlussphase

Bornheim/Grün-Weiß nutzte den Anschlusstreffer für die eigene Moral und mobilisierte in der Schlussphase nochmal alle Kräfte. In der 89. Minute unterlief Ferhat Gecili im Strafraum ein Foulspiel und der eingewechselte Marek Marx verwandelte den fälligen Strafstoß zum 3:3-Endstand.

„Sicher sind wir enttäuscht, dass es nicht zum Sieg gereicht hat. Doch die Mannschaft muss sich nach den vielen Neuzugängen in der noch jungen Saison erst noch finden und eine Gemeinschaft werden. So etwas dauert“, erklärte HSC-Pressesprecher Baris Bayval.

SC 1960 Hanau:Pellowski – Aslan (82. Piranashvili), Yildiz (71. Gecili), Gültekin, Boateng – Hofmeier, Makengo, Demir, Bicakci (46. Bauer), Parker – Kohnke – Tore: 0:1 Camara (14.), 1:1 Makengo (15.), 2:1 und 3:1 Bauer (55./60.), 3:2 Camara (68.), 3:3 Marx (89./FE) – Schiedsrichter: Hämel (Marburg) – Zuschauer:120 – Beste Spieler: Bauer / Camara fs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema