Der SC 1960 Hanau ist im Odenwald richtig unter die Räder gekommen. Archivfoto: Scheiber

Fußball

Verbandsliga: Packung für SC 1960 - Tabellenführung verspielt

Fußball. Der SC 1960 Hanau ist im Odenwald richtig unter die Räder gekommen. Beim SV Unter-Flockenbach kassierte das Team von Trainer Savas Erinc eine 0:6-Niederlage und musste damit die erst unter der Woche eroberte Tabellenführung wieder an den 1. FC Erlensee abgeben.

Von Frank SchneiderKnackpunkt im Spiel war sicherlich die frühe Rote Karte für Torwart Jannis Pellowski, die das Konzept der Gäste über den Haufen warf. In Unterzahl waren die Hanauer den spielstarken Unter-Flockenbachern heillos unterlegen. Savas Erinc war dennoch richtig bedient. „Einige haben ihren Job auf dem Platz nicht mehr gemacht. In der Folge haben wir zu schnelle und einfache Gegentore bekommen.“

In der 23. Minute kam HFC-Keeper Jannis Pellowski bei einem Rettungsversuch zu spät und sah wegen einer Notbremse die Rote Karte. Güner Günes rückte für ihn zwischen die Pfosten, Daigo Hiromoto musste als Feldspieler für ihn weichen.

Der HSC musste nun taktisch umstellen und verlor bis zur Halbzeit total die Orientierung. Drei Gegentreffer binnen sechs Minuten brachten den nun entthronten Spitzenreiter auf die Verliererstraße. Nach guter Kombination markierte Daniel Ehret nach 36 Minuten das 1:0, wenig später legte Chris Diefenbach nach.

Das 3:0 erzielte dann wieder Ehret (44.) – nach Ansicht von Hanaus Pressesprecher Baris Bayval jedoch aus abseitsverdächtiger Position.

Aufzucken der Gäste

Nach der Pause ein kurzes Aufzucken der Gäste. Aret Demir hatte Pech mit einem Lattentreffer und Travis Parker nach einem Alleingang den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Stattdessen markierte Ehret nach 62 Minuten seinen dritten Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 und die Partie war gelaufen. Zumindest aus Sicht der Gäste.

Der SV Unter-Flockenbach, der schon in den vergangenen Wochen äußert form- und offensivstark durch die Verbandsliga Süd spaziert war, hatte noch lange nicht genug. „Wenn Güner Günes nicht noch drei oder vier Mal hervorragend pariert, verlieren wir noch höher“, erzählte Erinc.

Das halbe Dutzend machten die Südhessen aber noch voll. Jan Mayer (67.) und nochmals Ehret (84.) sorgten für den 6:0-Endstand.

Am kommenden Sonntag können die 1960er nun Wiedergutmachung betreiben. Im Herbert-Dröse-Stadion geht es dann gegen den Drittletzten der Tabelle Viktoria Urberach, dem gestern gegen Aufsteiger JSK Rodgau der dritte Saisonsieg gelang (1:0).

SC 1960 Hanau: Pellowski – Parker, Gecili, Gültekin, Aslan (46. Aydin) – Hiromoto (24. Günes), Hofmeier, Demir, Bicakci, Makengo – Kohnke (46. Ohashi) – Tore:1:0 Ehret (36.), 2:0 Diefenbach (38.), 3:0 und 4:0 Ehret (42./63.), 5:0 Mayer (67.), 6:0 Ehret (84.) – Schiedsrichter: Pietrowski (Langen) – Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Hanaus Torwart Pellowski (23.) – Zuschauer:100 – Beste Spieler: Ehret / –

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema