FCE-Stürmer Alexander Schunck (links, hier beim Spiel gegen Rot-Weiss Frankfurt). Archivfoto: Patrick Scheiber

Erlensee

Verbandsliga: FC Erlensee feiert 2:1-Sieg

Fußball. Der 1. FC Erlensee hat in der Verbandsliga Süd im Gastspiel bei der Hessenliga-Reserve des VfB Ginsheim einen 0:1-Pausenrückstand in einen 2:1-Sieg umgedreht und kletterte im Klassement auf den dritten Rang.

Fünf Minuten vor dem Ende verwandelte Alexander Schunck einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zum 2:1-Siegtreffer.

Auf dem Sportgelände an der IGS-Mainspitze standen sich zwei blutjunge Teams gegenüber. Die Gastgeber nutzten den Umstand, dass die Hessenliga-Partie gegen Bad Vilbel bereits am Vortag stattfand, dazu aus, drei Akteure aus dem A-Kader für dieses Spiel zu nominieren. Die Anfangsminuten gehörten der VfB-Reserve, die auch schon in der zehnten Minute mit 1:0 durch einen Sonntagsschuss von Ryota Ishii in Führung ging. Vorausgegangen war ein eklatanter Fehlpass aus der FCE-Deckung heraus. Danach überließen die Gastgeber der Heilmann-Elf das Spiel, lauerten aber immer wieder auf Abspielfehler, um gefährliche Konter zu starten.

Becker freistehend vor Torwart

Der Favorit aus dem Kreis Hanau generierte in Hälfte eins aber kaum gefährliche Torraumszenen – die Durchschlagskraft im Offensivspiel war laut FCE-Sprecher Bernd Mohn „sehr überschaubar.“ Nach einer deftigen Halbzeitansprache des Trainers kam der FCE wie verwandelt aus der Kabine, musste aber in der 49. Minute eine Doppelchance der Ginsheimer hinnehmen, wo sich Tim Kuhl zweimal glänzend präsentierte. In der 54. Minute dann der verdiente 1:1-Ausgleich durch Tom Niegisch, ausgelöst durch einen herrlichen Spielzug über Jan Lüdke und Sebastian Wagner als Vorlagengeber. Der FCE setzte nun die Ginsheimer immer mehr unter Druck und erarbeitete sich einige gute Torchancen.

Die beste hiervon hatte Torben Becker in der 75. Minute auf dem Fuß, als er freistehend am Ginsheimer Keeper scheiterte. Die Erlenseer Bemühungen wurden in der 85. Minute mit dem 2:1-Siegtreffer von Alexander Schunck belohnt. In der Schlussminute vergaben die Gastgeber nach einer Standardsituation noch eine Chance zum Ausgleich. „Insgesamt aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt ein nicht unverdienter Auswärtserfolg des FCE“, meinte Bernd Mohn.

Am Sonntag kommt Wald-Michelbach

Zum zwölften Spieltag am kommenden Sonntag erwartet der FC Erlensee auf dem heimischen Sportgelände am Fliegerhorst mit Eintracht Wald-Michelbach einen äußerst unbequemen und spielstarken Kontrahenten aus dem Odenwald. Anpfiff der Begegnung ist um 17 Uhr.

FC Erlensee: Kuhl – Reutter (28. Bassenauer), Forster, Schmidt, Hamann, Lüdke, Mohn (85. Skocibusic), Braun, Wagner (71. Becker), Schunck, Niegisch – Tore: 1:0 Ishii (12.), 1:1 Niegisch (56.), 1:2 Schunck (86./FE) – Schiedsrichter: Lenssen (Darmstadt) – Zuschauer: 100 – Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistungen fs

Das könnte Sie auch interessieren