Auch Torwart Phillip Wolf (links) konnte sein Team nicht vor der Niederlage bewahren. Archivfoto: TAP

Fußball

Verbandsliga: Altwiedermus verliert 0:4

Fußball. In der Verbandsliga Süd droht Aufsteiger SV Eintracht Altwiedermus so langsam den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Auch im zweiten Spiel unter dem neuen Coach Sven Reuter gingen die Ronneburger leer aus.

Von Frank Schneider

Nur zwei Tage nach dem erfolgreichen Auftritt im Kreispokal beim Kreisoberligisten SG 05 Büdingen (5:2) wurde der SVA sehr schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Beim Namensvetter Eintracht Wald-Michelbach kassierte der Neuling eine am Ende deutliche 0:4 (0:1)-Auswärtsniederlage. Malcom Darffour in Reihen der Odenwälder erschoss die Eintracht fast im Alleingang, denn als dreifacher Torschütze hatte er maßgeblichen Anteil am Sieg der Gastgeber, der in dieser Deutlichkeit von den Südhessen allerdings erst in der Schlussviertelstunde heraus geschossen wurde.

Rückstand bereits nach sechs Minuten

Schon nach sechs Minuten lagen die Gäste in Rückstand. Nach einem Eckball war es Malcom Darffour, der wenig Mühe hatte aus kurzer Distanz zum 1:0 zu vollstrecken. Nur zwei Minuten später hätte es für die Ronneburger noch schlimmer kommen können. Erneut nach einem Standard vergab Darffour diesmal in aussichtsreicher Position. Erst nach einer Viertelstunde fand der SVA ein wenig besser in die Partie, ohne allerdings zu klaren Torchancen zu kommen. SVA-Coach Sven Reuter verstärkte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts die Offensive und ging folglich mehr Risiko.

Für Abwehrrecke Julian Skok kam Patrick Hillemann ins Spiel. Die Ronneburger agierten in der Folge auch zielstrebiger und zeigten phasenweise gute Ansätze. Torchancen wurden jetzt auch heraus gespielt, doch eben nicht genutzt. Nikola Andrejic und der für den verletzten Cedric Liuzzo (Muskelfaserriss) ebenfalls nach gut einer Stunde eingewechselte Ferithan Yumak brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Der Ausgleich der Ronneburger schien eine Viertelstunde vor Schluss fällig, doch Patrick Hillemann ließ eine Großchance ungenutzt (75.).Im direkten Gegenzug fiel dann die Vorentscheidung: Nach einem Missverständnis zwischen Keeper SVA-Philipp Wolf und Yumak sagte Darffour Danke und lupfte den Ball zum 2:0 in die Maschen (76.). Boubacar Siby baute mit einem verwandelten Strafstoß die Führung der Odenwälder auf 3:0 aus (85.), Malcom Darffour schlug kurz vor Spielende ein drittes Mal zu und traf schließlich zum 4:0-Endstand.

Altwiedermus: P. Wolf – Skok (46. Hillemann), Stenger, Arikan, Andrejic, Laumer, Ennin, Sommer (77. Juling), J. Wolf, Liuzzo (64. Yumak), Köhler – Tore: 1:0 und 2:0 Darffour (6./76.), 3:0 Siby (85./FE), 4:0 Darffour (89.) – Schiedsrichter: Prölss (Ober-Ramstadt) – Zuschauer: 130 – Beste Spieler: Darffour, Siby, Insirovic, Wiegand / Andrejic, Ennin

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema