Jannis Pellowski sichert 1960 Hanau einen Punkt. Archivfoto: Patrick Scheiber

Fußball

Verbandsliga: 1960 Hanau holt 2:2 in Frankfurt

Fußball. Der SC 1960 Hanau hat vorübergehend die Tabellenführung der Verbandsliga Süd zurückerobert, allerdings beim 2:2 bei Rot-Weiss Frankfurt auch zwei Punkte im Aufstiegsrennen liegen gelassen.

Die Gäste erwischten gestern Abend einen Auftakt nach Maß. Bereits in der sechsten Minute erzielte Aret Demir nach Vorarbeit von Michael Kohnke das 0:1. Vier Minuten später hätte Travis Parker nachlegen können, doch er scheiterte mit einem an ihm selbst verursachten Strafstoß am Frankfurter Keeper Daniel Duschner.

Drei Minuten vor der Pause düpierten die Rot-Weißen die auf Abseits spekulierende Gästeabwehr mit einem langen Ball und der schnelle Justin Pierre schob den Ball zum Ausgleich ein. Auf der Gegenseite zischte der Ball nach einer Direktabnahme von Kohnke knapp über die Latte.

Drei Minuten nach der Pause stimmte bei einem Eckball der Frankfurter die Zuordnung in der HSC-Abwehr nicht und Faruk Arslan köpfte freistehend zum 2:1 ein.

Keeper Pellowski hält Punkt fest

Die Gäste suchten sofort nach einer Antwort. Nach gutem Spielzug über den eingewechselten Jean Bosco Makengo und Demir zielte Parker jedoch knapp daneben. Die Führung gab den Frankfurtern Auftrieb. HSC-Keeper Jannis Pellowski verhinderte einen höheren Rückstand.

Die Gäste agierten spielstark, während die Rot-Weißen gerade bei Standardsituationen brandgefährlich waren. Die Schlussphase durfte die Erinc-Elf in Überzahl bestreiten, da der Frankfurter Belmin Müller wegen absichtlichen Handspiels die Ampelkarte sah (75.).

In der 77. Minute erzielte Makengo mit einem sehenswerten Freistoß das 2:2. Für die Rot-Weißen wurde es jetzt immer haariger, da auch Hasan Demir Gelb-Rot sah (85.). Trotz zwei Mann weniger überstanden die Gastgeber die Schlussphase schadlos und hielten das 2:2 fest.

SC 1960 Hanau:Pellowski – Aslan, Gültekin. Hofmeier, Ohashi, Bicakci, Aydin (46. Makengo), Hiromoto (55. Gecili), Parker, Demir, Kohnke (75. Piranashvili)Tore:0:1 Demir (6.), 1:1 Pierre (42.), 2:1 Arslan (48.), 2:2 Makengo (77.) Besondere Vorkommnisse:Gelb-Roten Karten für die Frankfurter Müller und Demir (75./85.) Zuschauer: 150 fs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema