Zweikampf zweier Torschützen: Der Steinheimer Daniel Bacher (links) will den Ball, den der Großkrotzenburger Sebastian Maicher nicht hergeben will. Foto: TAP

Fußball

Steinheim knöpft Großkrotzenburg einen Punkt ab

Fußball. Germania Großkrotzenburg hat in der Gruppenliga Frankfurt Ost den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst. Vor heimischer Kulisse kam die Mannschaft von Trainer Christian Schönig gegen Aufsteiger SVG Steinheim nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Von Frank SchneiderDie Germania erwischte einen Auftakt nach Maß, denn bereits in der dritten Minute brachte Kapitän Robin Prey mit einem schönen Volleyschuss seine Farben in Front. Der Treffer gab Sicherheit, denn fortan kontrollierten die Krotzenburger das Geschehen. Nach dem 2:0, das Sebastian Maicher mit einem verwandelten Freistoß erzielte (37.), wähnte sich der Ex-Verbandsligist auf der Siegesstraße. Kurz vor der Pause verkürzten die Gäste aus Steinheim nach einer gelungenen Ballstafette durch einen Treffer von Peter Balzer und gingen dadurch deutlich zuversichtlicher in die Halbzeitpause."Abnutzungskampf im Mittelfeld"In Abschnitt zwei war die Partie von giftigen Zweikämpfen geprägt. „Es war ein regelrechter Abnutzungskampf im Mittelfeld“, lobte Großkrotzenburgs Sprecher Jochen Tögel das couragierte Spiel beider Teams. Anderseits litt unter der kampfbetonten Spielweise etwas das spielerische Niveau und herausgespielte Torchancen blieben Mangelware. Eine gute Kombination der Steinheimer schloss Daniel Bacher jedoch in der 73. Minute zum 2:2-Ausgleich ab. Unter dem Strich ein verdientes Remis. Großkrotzenburg überzeugte in Hälfte eins, Steinheim wusste besonders nach dem Seitenwechsel zu überzeugen.

Großkrotzenburg:Schwarzer – Becker, Meub, Althaus (78. Woitynek), Arnold, Prey, Maicher, Schörner (46. Blam), Schlögl, Kalb (78. K. Schwarzer), WisselSteinheim:Hartmann – Fischer, Shaheen (88. Natale), Micciche, Hilser, Brighache, Kolchak, Krasniqui, Balzer (64. Moussa), Khederzadeh, BacherTore:1:0 Prey (3.), 2:0 Maicher (37.), 2:1 Balzer (44.), 2:2 Bacher (73.) – Schiedsrichter:Steib (Dortelweil) – Zuschauer: 90 – Beste Spieler:geschlossene Mannschaftsleistungen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema