Rückkehrer: Evangelos Zormpalas (rechts) ist nach den Stationen Eintracht-Sportfreunde Windecken, Spvgg. 1910 Langenselbold und VfB Offenbach zurück beim SVG Steinheim. Am Samstag trifft der Gruppenligist auf Kickers Offenbach. Archivfoto: TAP

Hanau

SVG Steinheim empfängt Kickers Offenbach am Pfaffenbrunnen

Fußball. Der SVG Steinheim zieht zur neuen Saison um. Das Sportgelände am Hellenhang hat ausgedient, künftig spielt der Gruppenligist ausschließlich auf der Sportanlage am Pfaffenbrunnen, wo demnächst mit dem Bau eines neuen Vereinsheims begonnen werden soll.

Von Frank Schneider

Symbolisch für den Neustart hat sich der SVG mit Kickers Offenbach einen hochkarätigen Testspielgegner eingeladen. Der Tabellenfünfte der abgelaufenen Saison in der Regionalliga Südwest gibt sich am kommenden Samstag ab 16 Uhr in Steinheim die Ehre.

Im Kader des SVG hat es derweil einen größeren Umbruch gegeben. Veränderungen gibt es in allen Mannschaftsteilen. Der langjährige Stammtorwart Daniel Hartmann hat wegen einer langwierigen Verletzung seine Karriere beendet.

Trio zum Ligarivalen

Nachfolger Kai Lopez stand einst für Germania Großkrotzenburg in der Verbandsliga zwischen den Pfosten. Lopez war zuletzt ohne Verein, da er seinen Schwerpunkt auf die Trendsportart Beachsoccer legte. Und das mit großem Erfolg, denn aktuell zählt Lopez dort zum Kader der deutschen Nationalmannschaft. Als weiterer Torwart steht Dennis Naase (zuletzt Fortuna Offenbach) bereit.

Ebenfalls seine Laufbahn beendet hat Sebastian Hilser. „Wir waren gezwungen, einen kompletten Umbruch zu vollziehen“, deutet Sportchef Bernd Hartmann zumindest an, dass ihn das Abwandern des Spielertrios Marius Krikser, Matthias Fischer und Kevin Arnold zum Ligarivalen Kickers Obertshausen nicht begeistert hat.

Von den Brüdern Andrej und Alexej Kolchak hatte sich der Gruppenligist bereits in der zurückliegenden Rückrunde getrennt. Das Duo wird künftig für die SG Langstadt/Babenhausen in der Gruppenliga Darmstadt mit dem Ex-1960er und Bruchköbeler Benjamin Braus auflaufen.

Ambitionierte Saisonziele

„Wir haben dafür aber auch interessante Leute geholt“, meint Hartmann und denkt dabei auch an Routinier Evangelos Zormpalas (zuletzt VfB Offenbach) und Alessandro Fröb (Rot-Weiß Großauheim). Zwei Akteure, die an früheren Wirkungsstätten schon höherklassig ihre Treffsicherheit unter Beweis gestellt haben. Reichlich Erfahrung bringen auch Alexander Blocher (Eintracht Oberrodenbach) und Sven Goldammer (Kickers Obertshausen) mit.

Weiterhin stoßen Colin Busch (A-Junioren 1. FC Erlensee), Murad Kale (FC Dietzenbach), Abel Sileshi (A-Junioren TS Ober-Roden), Nassim El-Jasouli, Mücahit Anil Ucar (beide Spvgg Dietesheim) zum Team von Trainer Jürgen Baier. Der frühere Bundesligaspieler startet bei den Steinheimern in seine nunmehr vierte Saison.

Die Saisonziele sind ambitioniert. „Wir wollen schon unter den ersten fünf Teams mitspielen. Ob es für ganz vorne reicht, muss man abwarten, aber wir wollten uns bewusst hohe Ziele stecken“, sagt Bernd Hartmann. Klar ist: Die schwache Rückserie in der abgelaufenen Runde, die mit Platz zehn endete, soll kein Thema mehr sein. Mit einem guten Saisonstart will der SVG sofort seine gehobenen Ansprüche untermauern.

Das könnte Sie auch interessieren