1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ski-Club Hanau scharrt mit den Hufen: Opening Party auf dem Simmelsberg geplant

Erstellt:

Von: Julia Meiss

Wann liegt genug Schnee auf dem Simmelsberg? Patrick Rother und der Ski-Club Hanau sind auf jeden Fall bereit für die Saisoneröffnung.
Wann liegt genug Schnee auf dem Simmelsberg? Patrick Rother und der Ski-Club Hanau sind auf jeden Fall bereit für die Saisoneröffnung. © Privat

Der Plan für die Opening Party steht und kann kurzfristig in die Tat umgesetzt werden, jetzt fehlt nur noch Schnee auf dem Simmelsberg: Der Ski-Club Hanau scharrt mit den Hufen und freut sich auf die Saisoneröffnung.

Hanau – „Eine Opening Party hatten wir letztes Jahr auch schon geplant, durften die dann aber wegen Corona nicht umsetzen“, sagt Patrick Rother, Vorsitzender des Ski-Clubs Hanau. Dabei ist tatsächlich am Wochenende der erste Schnee gefallen, allerdings sind fünf Zentimeter noch zu wenig, um die Lifte zu öffnen.

Der Ski-Club hat sich optimal in Stellung gebracht, um kurzfristig das Open-Air-Event umsetzen und die Skisaison in der Rhön eröffnen zu können, wie der 43-Jährige erzählt: „Man kann ja den Schnee nicht bestimmen, also müssen alle Pläne vorbereitet sein. Sobald ich das Go habe, das passiert meistens donnerstagabends, dann können wir am Wochenende aufmachen. Das Umfeld weiß auch Bescheid und selbst wenn Geburtstage oder sonst was anstehen, dann fallen diese aus und unsere Mitglieder kommen.“

Der Karlsteiner kann sich also auch in diesem Winter auf volles Engagement der Mitglieder verlassen, die gerne bereit sind, private Feiern oder Termine zu verschieben, um den Betrieb im Skizentrum Simmelsberg zu stemmen.

Verein gewinnt neue Mitglieder durch Skischule

Dazu gehört auch die Skischule, die der Verein ehrenamtlich betreibt. Und das ist nach den Worten des Vorsitzenden, der seit 15 Jahren diesen Rang bekleidet, ein wichtiger Pfeiler für die Zukunft des Vereins. „Wir haben wegen Corona wie andere Vereine auch zu knapsen, haben aber keine Austritte. Natürlich schlägt sich auch bei uns der demografische Wandel nieder, weswegen die Skischule so wichtig ist“, gibt er einen Einblick.

Sind die Eltern nämlich zufrieden mit dem Angebot des Vereins am Simmelsberg, finden sie dann auch einfacher den Weg in den Club.

Energiesparender Motor: Liftpreise bleiben stabil

Zudem freut sich der Vorsitzende, dass der Club die Preise am Lift stabil halten kann. Grund dafür ist eine TÜV-Auflage für den Lift von vor vier Jahren. Der Motor wurde modernisiert und gleichzeitig mit einer Rückeinspeisung ausgestattet, wovon der Verein nun profitiert. „Der Motor weiß, wie viel Strom er braucht, um die Leute nach oben zu befördern. Der Rest wird wieder in das Netz eingespeist und bringt uns etwa 50 Prozent Ersparnis.“

Dann fehlt also nur noch der Schnee. Aber auch in diesem Fall ist Patrick Rother optimistisch, dass „Mitte oder Ende Dezember genug Schnee fällt, dass wir die Ferien über fahren können. Das wäre der Optimalfall“. Der sehr warme Oktober hat dem Optimismus des Vorsitzenden keinen Dämpfer verpasst: „Wie schnell es kalt werden kann, haben wir ja am letzten Wochenende gesehen.“

Weitere Events hängen vom Schnee ab

Corona-Auflagen hat der Club im Moment keine umzusetzen, denn der Hanauer Verein betreibt einen Schlepplift. Bei einer Gondel oder einer Wirtschaft im Innenraum sehe die Lage anders aus, aber am Skizentrum Simmelsberg findet alles unter freiem Himmel und mit tendenziell genug Abstand statt. Zurückhaltung legt der Vorsitzende allerdings in zwei Punkten an den Tag. Reiseveranstaltungen in andere Skigebiete werden vorsichtig angegangen. „Da trauen wir uns wegen Corona noch nicht so richtig dran.“

Auch weitere Events am Simmelsberg stehen noch in den Sternen und hängen selbstredend vom Schnee ab. Es gibt aber Überlegungen, eine kleine Hanauer Stadtmeisterschaft oder ein Jedermannsrennen zu veranstalten. „Das ergibt sich aus dem Winter heraus“, hat der Ski-Club Hanau auch dafür schon die entsprechenden Pläne griffbereit in der Schublade liegen.

» ski-club-hanau.de

Julia Meiss

Auch interessant