Die SG Marköbel und Germania Klein-Krotzenburg spielten 1:1-Unentschieden. (Symbolfoto)

Gruppenliga

GL: Remis zwischen SG Marköbel und SG Germania Klein-Krotzenburg

Fußball. Die SG Marköbel und Germania Klein-Krotzenburg haben am Donnerstagabend in der Gruppenliga Frankfurt Ost 1:1-Unentschieden gespielt und somit jeweils den ersten Punkt auf der Habenseite verbucht.

Von Frank Schneider

Die Gastgeber gaben in der ersten Hälfte den Ton an und kamen durch Can Kayalar (13.) und mit einem Freistoß von Michael Kuhl (17.) zu ersten Torchancen. In der 25. Minute verhinderte Germania-Keeper Marcel Aschenbach mit einer guten Reaktion gegen einen Schuss von Marco Kolev den Rückstand für die eher defensiv agierenden Krotzenburger.

In der 42. Minute dann das bis dahin verdiente 1:0. Nach Flanke von Marcel Gerken war Can Kayalar mit einem wuchtigen Kopfball zur Stelle. Die Antwort der Gäste folgte fast postwendend: Gianpiero Iantorno markierte kurz vor der Pause aus elf Metern den Ausgleich.

Keine Entscheidung

Derselbe Spieler kam nach 57 Minuten erneut zu einer guten Gelegenheit, setzte seinen Schuss aber etwas zu hoch an. Im Gegenzug wehrte Aschenbach einen Kayalar-Schuss mit den Fingerspitzen zur Ecke ab. Marköbel blieb am Drücker, doch auch Marcel Gerken (65.) und Kolev (73.) scheiterten an Aschenbach.

Sechs Minuten vor dem Ende rutschten nach einer Hereingabe von Christian Karges gleich zwei Spieler der SG Marköbel vor dem gegnerischen Tor am Ball vorbei. So blieb es am Ende beim für die Gäste aus Klein-Krotzenburg schmeichelhaften 1:1-Unentschieden.

Marköbel: Sticher – Meinzer, Vetchel, Maisch, Marx, Kuhl, Djordjevic (66. M. Wesenberg), Karges, Gerken (66. Roloff), Kayalar, Kolev

Klein-Krotzenburg: Aschenbach – Schösser, Lutz, Zocco, Eckert (83.Müller), Schuschkleb, Tomic, Iantorno, Thomas, Cofone, Renner (77. Dallal)

Tore: 1:0 Kayalar (42.), 1:1 Iantorno (45.) – Schiedsrichter: Köpsel (Fulda) – Zuschauer: 120 – Beste Spieler:beide geschlossene Mannschaftsleistung

Das könnte Sie auch interessieren