Diese Spieler sollen es richten: Bei der Teamvorstellung präsentierten die White Wings ihre Neuzugänge. Coach Simon Cote (links) ist mit dem Kader zufrieden. Foto: Nicolas Obst

Basketball

ProB: White Wings setzen auf Mischung aus Talent und Erfahrung

Basketball. Viele neue Gesichter waren am Samstagnachmittag im Team der Ebbecke White Wings in der Main-Kinzig-Halle zu entdecken. Zur Teampräsentation für die neue Saison sind zahlreiche Sponsoren und Unterstützter erschienen.

Von Nicolas Obst

Geschäftsführer Sebastian Lübeck präsentiert insgesamt sechs feste Neuzugänge für die Basketballer. Eine Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten soll den Einzug in die Play-offs in der kommenden Saison sichern.

Miquel Servera beispielsweise hat schon viel erlebt im Basketballgeschäft. Der Mallorquiner hat in der Vergangenheit bereits in den spanischen Topligen gespielt, vergangene Saison war er in England unterwegs. Mit seinen 27 Jahren soll er als Leader vorangehen und die White Wings zu neuen Erfolgen führen. Das möchte auch Neuzugang Felix Hecker aus Kronberg. In den vergangenen Jahren hat er überwiegend für die zweite Mannschaft der Frankfurt Skyliners gespielt. Der 21-Jährige gehört zu den Jüngsten im Team und möchte in Hanau fester Bestandteil der Offensive sein: „Ich möchte mein Potenzial hier in Hanau voll ausschöpfen“, kündigte Hecker bei der Teamvorstellung an.

Neuzugang aus Australien

Neuzugang Ryan Beisty hatte wohl den weitesten Weg in die Brüder-Grimm-Stadt. 27 Stunden war er unterwegs, um von seiner Heimat im australischen Newcastle anzureisen. Der knapp zwei Meter große Forward, der auch die britische Staatsangehörigkeit besitzt, war in der abgelaufenen Saison in der zweiten Basketballliga in Australien aktiv. Vorher war er am College in den USA, nun möchte er mit den White Wings durchstarten.

Auch im Trainerteam hat sich etwas getan. Headcoach Simon Cote hat mit Michael Luprich einen neuen Co-Trainer an seiner Seite. Luprich kommt aus Heusenstamm und hat in der Jugend selbst in Hanau Basketball gespielt. Seit 10 Jahren ist er im Trainergeschäft.

Nach der offiziellen Teamvorstellung meldete sich auch Coach Simon Cote zu Wort und bedankte sich auf Englisch herzlich bei den Sponsoren und Unterstützern: „Das letzte Jahr war sehr hart für uns und für euch. Danke für eure Unterstützung durch eine wirklich schwierige Saison. Ich hoffe, dass wir jetzt gemeinsame eine gute Zeit haben werden. Danke an euch, denn wenn die Zeiten schwer sind, dann sieht man, wer seine wahren Freunde sind.“ Mit großem Applaus würdigen die anwesenden Gäste seine Worte.

Hoffnung auf die Play-offs

Die Hoffnung auf das Erreichen der Play-offs ist groß, die Spieler wollen den Abstieg der letzten Saison vergessen machen. Das möchte auch die Unternehmensgruppe Ebbecke, der Hauptsponsor der White Wings, unterstützen. Vorstandsvorsitzender Axel Ebbecke erklärt auf der Teamvorstellung, dass man konkret mit einer Sports Nutrition Line helfen möchte. Die Sporternährungsprodukte helfen Leistungssportlern beispielsweise, verlorenes Magnesium wieder aufzunehmen und so schneller zu regenerieren und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

„Mit dieser Product Line können wir die White Wings vielleicht langfristig unterstützen, denn 50 Cent von jeder Verpackung gehen in das Budget der White Wings. Wir wollen die Marke Ebbecke White Wings in ausländischen Märkten platzieren. Wenn wir das schaffen, kann das ein signifikanter Beitrag sein, der weit über das reine Sponsoring hinausgeht.“

Einen ersten Eindruck der Fähigkeiten des Teams konnten die Sponsoren und Unterstützer gleich nach der Teamvorstellung gewinnen. In einem Testspiel gegen den Regionalligisten MTV Kronberg gewannen die White Wings deutlich mit 96:52 und zeigten eine gute Leistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema