Klare Ansage: White-Wings-Headcoach Simon Cote nimmt seine Schützlinge in die Pflicht, disziplinierter zu spielen. Archivfoto: TAP

Basketball

ProB: White Wings Hanau empfangen Aufsteiger Oberhaching

Basketball. Die Ebbecke White Wings wollen den ersten Heimsieg in der ProB-Saison 2019/2020: Im Duell mit Aufsteiger TSV Tropics Oberhaching am Sonntag (Sprungball 16 Uhr, Main-Kinzig-Halle) sind die Hanauer Favorit.

Von Dominik Sharaf

Allerdings müssen sie sich für einen Erfolg allerdings disziplinierter präsentieren als bei den jüngsten Pleiten gegen die Baskets Speyer und die Baunach Young Pikes. Cheftrainer Simon Cote macht die falsche Einstellung seiner Truppe für beide Niederlagen verantwortlich und verlangt Besserung.

Simon Cote fordert mehr Disziplin

„Wir müssen uns stärker auf uns fokussieren“, sagt er und kommt zum Schluss, dass sich die White Wings nach starkem Saisonstart zuletzt unter Wert verkauft hätten. Schließlich dominierten sie die Gegner phasenweise, leisteten sich aber auch Viertel, in denen sie sie mit unnötigen Fehlern reihenweise zu Korbabschlüssen einluden. „Wir müssen in der Offensive den Ball mehr laufen lassen, um freie Wurfpositionen herauszuspielen“, so Cote.

Gegen Oberhaching könnte der Plan aufgehen: Die Mannschaft aus dem Süden von München hat nach vier Spieltagen die schlechteste Defensive der ProB-Südstaffel. Trotzdem reichte es für den Klub, bei dem nicht einmal der Trainer hauptamtlich tätig ist, zum ersten Sieg bei den Basketball Löwen Erfurt (78:64). Auch in ihren anderen Partien waren die Tropics nicht chancenlos. Dem FC Bayern Basketball II (82:94) und Topfavorit Baskets Elchingen (73:82) boten sie über weite Strecken Paroli.

Oberhaching verfügt über sehr erfahrene Leute

„Sie sind nicht das athletischste Team, verfügen jedoch über sehr erfahrene Leute“, weiß Simon Cote. Bester Werfer und bester Reboundspieler ist der 35-jährige Moritz Wohlers (14,8 Punkte und 8,3 Rebounds pro Partie), der über eine US-College-Ausbildung verfügt und schon in der Bundesliga für die Eisbären Bremerhaven auflief.

Auch der im Sommer verpflichtete Peter Zeis war in der BBL für den BBC Bayreuth aktiv, ehe er sich für eine akademische Laufbahn und zeitweises Auswandern nach Neuseeland entschied. Bei den Tropics spielt der hauptberufliche Sport- und Wirtschaftslehrer vor allem zum Spaß, mit9,5 Zählern im Schnitt aber nicht zahnlos.

Starke Offensive der Bayern

Die starke Offensive wird von dem 20-jährigen Nesthäkchen William Bessoir (13,5 Punkte pro Partie), dem früheren FC-Bayern-Spieler Janosch Kögler (11,3) sowie Christoph Würmseher (10,3) komplettiert. Ihre Vorzüge liegen im Kombinationsspiel und im Abschluss aus der Zone.

„Oberhaching hat auch einige gute Dreierschützen, die wir im Auge behalten müssen“, warnt Simon Cote und erwartet eine physische Begegnung, in der die White Wings nicht wie gegen Speyer und gegen Baunach ihren Matchplan aus den Augen verlieren dürfen.

Saisoniel Playoffs ist knifflige Aufgabe

Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen aus den ersten vier Spielen ist klar: Das vorläufige Saisonziel Playoffs ist angesichts der sportlichen Ausgeglichenheit der ProB-Südstaffel eine knifflige Aufgabe für die White Wings, die aktuell auf Rang sieben liegen.

Nur Aufsteiger Baskets Speyer gewann alle Partien, während die Topfavoriten strauchelten. Die Baskets Elchingen kassierten gegen Hanau die erste Pleite und kamen mehrmals mit einem blauen Auge davon, die Gießen 46ers Rackelos sind nach drei Schlappen sogar nur Vorletzter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema