Hanau

Premiere: HSG Hanau präsentiert ihr Team am Forum

Handball. Am morgigen Donnerstag haben die Hanauer mitten in der Stadt die Gelegenheit, die Drittliga-Handballer der HSG Hanau und insbesondere deren Neuzugänge ganz genau unter die Lupe zu nehmen, denn die HSG stellt ab 18 Uhr in der Y-Gasse des Forums Hanau ihre Mannschaft vor.

Von Robert Giese

„Für unsere Fans ist das eine gute Gelegenheit, gerade die neuen Spieler schon etwas kennenzulernen“, freut sich Sebastian Schermuly, der Hanauer Kapitän, auf die erste Teamvorstellung in diesem Rahmen. Beim Drittligisten gibt es zur neuen Saison tatsächlich einige neue Gesichter, denn neben einigen Eigengewächsen aus der A-Jugend hat die HSG in Michael Malik, Matthias Schwalbe und Daniel Wernig gleich drei externe Neuzugänge.

Dass die Hanauer im Herzen der Stadt gerade das Forum zu ihrer Bühne machen, kommt nicht von ungefähr: „Einerseits wollen wir dadurch auch die Menschen auf uns aufmerksam machen, die uns bisher nur aus dem Internet oder der Zeitung kennen“, erklärt Schermuly, andererseits aber ist der Verein ab Donnerstag für mehrere Wochen selbst mit einem Shop im Forum Hanau vertreten – dort können Fans in dieser Zeit neben Fanartikeln auch Dauerkarten oder Tickets für die erste Runde des DHB-Pokals am 17. und 18. August erwerben, der in der Main-Kinzig-Halle stattfindet, also nur einen Steinwurf vom Forum entfernt.

"Gesunde Konkurrenz"

Um schon im Vorfeld für die Teamvorstellung die Werbetrommel zu rühren, haben die Hanauer Spieler gestern Abend eigenhändig ein Handballtor quer durch die Stadt ins Forum getragen. „Da zeigen die jungen Spieler Flagge“, erklärt Schermuly mit einem Augenzwinkern, „wir älteren Spieler tragen die Verantwortung und begutachten das Ganze.“ Normalerweise legt sich allerdings der gesamte Kader mächtig ins Zeug, schließlich befindet sich das Team momentan mitten in der Saisonvorbereitung; auch am Donnerstag ist nach der Mannschaftsvorstellung noch eine Trainingseinheit angesetzt.

Trotz der hohen Temperaturen sind Schermuly und seine Teamkollegen bei diesen Trainingseinheiten mit Feuereifer dabei. „Bisher ziehe ich ein sehr positives Resümee, die Vorbereitung läuft wirklich sehr gut“, betont der HSG-Kapitän. Unter dem neuen Trainer Olli Schulz wolle sich jeder Spieler neu beweisen: „Alle sind mit viel Elan bei der Sache, es herrscht eine gesunde Konkurrenz.“

Breiter Kader

Einen gewissen Konkurrenzkampf gibt es diesmal deshalb, weil die Hanauer mit einem sehr breiten Kader in die neue Saison gehen – auch nach dem Weggang von Rückraumspieler Tarek Marschall (HC Erlangen, wir berichteten) kann Schulz noch auf 17 Spieler zurückgreifen. „Wie wir in den vergangenen Jahren gesehen haben, brauchen wir aber auch einen breiten Kader“, spielt Schermuly darauf an, dass immer mal ein Spieler verletzt sei, „von daher passt das mit der Kadergröße ganz gut.“

Schermuly selbst hat im Tor neben Fabian Tomm künftig einen weiteren jungen Kollegen, denn auch der A-Jugendliche Henrik Naß trainiert häufig mit. „Sie bringen sich gut ein, perspektivisch sind wir da gut aufgestellt“, lobt der Kapitän seine beiden jungen Torwartkollegen, mit denen er aktuell jede Menge „intensive, aber coole Übungen“ absolviert.

„Olli macht wirklich ein super Torwarttraining“, findet Schermuly, für den angesichts der hohen Trainingsintensität der Pflichtspielauftakt Mitte August noch in weiter Ferne liegt: „Der Trainer schickt uns jeden Montag die Anweisungen für sechs Tage, da denke ich aktuell nicht weiter als eine Woche voraus.“

Das könnte Sie auch interessieren