Der FSV Neuberg um Yasin Oymak (links) kämpft um den Klassenerhalt. Archivfoto: TAP

RegionHanau

FSV Neuberg im freien Fall: "Es müssen Punkte her"

Fußball. Beim Kreisliga A-Spiel zwischen dem FSV Neuberg und dem FC Büdesheim treffen am Sonntag zwei komplett gegensätzliche Gemütslagen aufeinander. Während der FSV Neuberg  gegen den freien Fall in die Kreisliga B kämpft, steht Büdesheim fernab aller Sorgen auf dem fünften Platz.

Von Michael Bellack

„Wir sind sehr zufrieden. Mit 29 Punkten liegen wir weit über allen Erwartungen“, sagte FCB-Spielausschuss Olaf Fürchtenicht. Es scheint keine Frage, dass man den angepeilten Klassenerhalt schon frühzeitig perfekt macht.Betrachtet man die Tabelle, könnte es sogar noch weiter nach oben gehen für die Büdesheimer. Ganz anders sieht es bei Neuberg aus. Mit gerade einmal zwölf Punkten ist man zurzeit ein heißer Kandidat für den Abstieg. „Die nächsten beiden Wochen sind richtungsweisend“, weiß Vorstandsmitglied Peter Hackel und bringt die Lage auf den Punkt: „Es müssen Punkte her.“Kampf wird nicht belohntZuletzt lieferte man dem KSV Langen-Bergheim einen großen Kampf (4:5), belohnte sich dafür aber nicht. „Wir haben zu viele Punkte unnötig verloren.“ Gegen den FC Büdesheim will der FSV nun einen ersten Schritt Richtung Rettung machen.Schließlich ist Schlusslicht SG Marköbel II bis auf einen Zähler an die Neuberger herangerückt. Das Gastspiel bei der TSG Niederdorfelden (3.) ist aber eine hohe Hürde für die SGM. Hanau 93 II (9.) kämpfte sich zuletzt aus dem Gröbsten heraus, gegen den KSV Eichen (11.) spielt man gegen einen direkten Konkurrenten. Der SV Oberdorfelden empfängt den 1. FC Mittelbuchen, der dringend auf Punkte angewiesen ist.Konkurrenz in LauerstellungAn der Tabellenspitze thront weiter der SC Eintracht-Sportfreunde Windecken. Gegen Langenselbold II kam man kampflos zu drei Zählern. Beim Gastspiel in Kilianstädten muss man sich ordentlich ins Zeug legen. Die Konkurrenz befindet sich nach wie vor in Lauerstellung. Die Sportvereinigung Roßdorf hat am Wochenende spielfrei.Der KSV Langen-Bergheim (4.) ist dafür im Einsatz. Die Hammersbacher spielen bei Victoria Heldenbergen. Die Victoria steht nach fünf Niederlagen in Folge gehörig unter Druck, es droht sogar der Fall auf einen Abstiegsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren