1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Michael Nath wechselt zu TGS Niederrodenbach

Erstellt: Aktualisiert:

Von der 3. Liga über die Oberliga in die Bezirksoberliga: Der Ex-Bruchköbeler Michael Nath (am Ball) schließt sich der TGS Niederrodenbach an. Archivfoto: TAP
Von der 3. Liga über die Oberliga in die Bezirksoberliga: Der Ex-Bruchköbeler Michael Nath (am Ball) schließt sich der TGS Niederrodenbach an. Archivfoto: TAP

Handball. Einen echten Hochkaräter hat Bezirksoberligist TGS Niederrodenbach für die nächste Saison 2018/19 verpflichtet: Von der TSG Offenbach-Bürgel schließt sich Michael Nath den Rodenbachern an.

„Wir konnten ihn für uns gewinnen. Er ist ein Rückraumspieler mit viel Erfahrung“, freut sich Damir Hundur, der ab der neuen Spielzeit neuer Coach der TGS Niederrodenbach ist, über die Zusage des torgefährlichen Rückraumspielers. Michael Nath trug über sechs Jahre das Trikot der SG Bruchköbel in der Oberliga und bis zum Ende der Hinrunde der Spielzeit 2017/18 in der 3. Liga. Im Winter verließ der Leistungsträger die SGB, weil die Doppelbelastung von Drittliga-Handball und beruflichen Verpflichtungen für ihn nicht mehr zu stemmen war.

Neue sportliche HeimatEine neue sportliche Heimat fand er danach beim Oberligisten TSG Offenbach-Bürgel, wo bis vor kurzem noch Louis Rack, Ex-Trainer der HSG Hanau, Coach war. Nun schließt Nath sich nach dieser Saison dem Bezirksoberligisten aus Niederrodenbach an.

Nath soll auch im Training aushelfen„Er ist eine absolute Verstärkung für die nächste Saison“, freut sich Damir Hundur, der auch neben der Seitenlinie auf die Erfahrungen des Rückraumspielers bauen wird. Denn Michael Nath soll Hundur, selbst ehemaliger Zweitliga-Spieler des TV Gelnhausen, an der Seitenlinie und im Training beim Coaching unterstützen.

Aktuelle SaisonIn der aktuellen Saison muss sich die TGS Niederrodenbach in der Tabelle eher nach unten orientieren. Mit 21:31 Punkten nach 26 Spieltagen steht die TGS in dem 15er-Feld der Bezirksoberliga auf dem elften Rang, also knapp über der Gefahrenzone. Andererseits beträgt der Abstand zum achten Tabellenplatz (HSG Maintal) lediglich einen Punkt. mei

Auch interessant