Der Hochstädter Siegtorschütze Metin Oymak (links) kämpft gegen den Bischofsheims Gjorgi Trajanov um den Ball. Foto: Kalle

Maintal

Maintal-Derby: FC Hochstadt bezwingt FSV Bischofsheim

Fußball. Es war ein packendes Maintal-Derby, das der FC Hochstadt mit 1:0 (0:0) gegen den FSV Bischofsheim gewann. Wenn die Zuschauer es mit den gastgebenden Lila-Weißen hielten, hatten sie allen Grund zur Freude, denn Metin Oymak entschied kurz nach der Pause das Prestigeduell.

Drei Punkte im Derby waren Balsam auf die zuletzt etwas geschundenen Hochstädter Fußballseelen. Für den FSV Bischofsheim endete eine Wahnsinnsserie von sieben Siegen in Folge. Die Raudnitzky-Elf rutschte vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz ab, der FC Hochstadt bleibt Sechster.

Die Partie hatte von Beginn an richtigen Derby-Charakter. Bischofsheim legte gut los und war in den ersten 20 Minuten das auffälligere Team. Bereits in der dritten Minute hatten die Gästeanhänger den Torschrei auf den Lippen, doch Hochstadts Torwart Björn Wiegand lenkte einen Schuss von Michael Kohnke mit einem Reflex gerade noch an die Unterkannte der Latte. Auf der Gegenseite prüfte Ilker Bicakci FSV-Torwart Ihsan Keser mit einem satten Schuss. Die Partie blieb ausgeglichen und umkämpft. Beide Teams verteidigten sehr konzentriert und ließen kaum Möglichkeiten zu.

Das entscheidende TorIn der 47. Minute war es aber Altmeister Metin Oymak, der nach einer gut getimten Flanke von Ilija Ljubicic in bekannter Manier den Ball zum 1:0 in die Maschen köpfte. Bischofsheim reagierte mit wütenden Angriffen, lief sich aber oftmals an der guten Innenverteidigung der Hochstädter (Westenburger, Pascarella) fest. Gefährlich wurde es für die Hausherren besonders, wenn Nikola Andrejic und Kohnke in Aktion traten.Die Gastgeber sammelten aber jede Menge Fließpunkte und verteidigten ihren hauchzarten Vorsprung bis zum Ende. „Bischofsheim hat richtig viel Druck gemacht, doch zwingende Chancen blieben aus“, berichtete Hochstadts Vorsitzender Manfred Maier.

Am Ende war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg des FC Hochstadt, der an diesem Nachmittag die spielerischen Vorteile der „Frösche“ mit großem Einsatz wettmachte. - fsHochstadt: Wiegand – Lehr (58. Gerken), Quantz, Pascarella, Westenburger, Schönherr, Sgura (69. Außenhof), Ljubicic (85. Bufi), Becker, Bicakci, Oymak.Bischofsheim: Keser (90.+3 Öztürk) – Trajanov, Sejdovic, Liuzzo, Köhler, Attanin, Andrejic, Uhlein (76. Rosenberger), Amore (73. Gatzka), Ercan, KohnkeTor: 1:0 Metin Oymak (47.) – Schiedsrichter: Schradin (Oberursel) – Zuschauer: 150 – Beste Spieler: Wiegand, Westenburger / Kohnke, Andrejic

Das könnte Sie auch interessieren