Selbolds Torhüter Marco Perdewitz (rechts) musste gestern Abend siebenmal hinter sich greifen. Der 1. FC Erlensee entschied das Spiel mit 7:1 klar für sich. Foto: Adrian

Fußball

Kreisoberliga: Tabellenführer Erlensee fährt Kantersieg ein

Fußball. Der Tabellenführer 1. FC Erlensee hatte am Mittwochabend in der Kreisoberliga Hanau wenig Mühe, den nächsten Sieg einzufahren. Die Mannschaft von Trainer Tobias Heilmann schlug die Spvgg. 1910 Langenselbold vor heimischem Publikum klar mit 7:1 (3:0). Hilalspor Hanau unterlag dem TSV Niederissigheim mit 0:4 (0:0).

Am Donnerstagabend finden in der Kreisoberliga vier weitere Partien statt.

Hilalspor Hanau – TSV Niederissigheim 0:4 (0:0)

„Wir haben heute viele Geschenke verteilt“, sagte Hilalspor-Sprecher Davut Yavuz. Die Hanauer hätten das Spiel bis zur 60. Minute klar beherrscht, um dann nach Fehlern Tore zu kassieren und nach den Treffern von Patrick Enzmann (62.), Dominic Bernard (64./FE), Emir Dzafic (75.) und Yannick Wolff (80.) leer auszugehen. Die Niederlage sei vom Spielverlauf her unglücklich gewesen, meinte Yavuz.

Tore: 0:1 Enzmann (62.), 0:2 Bernard (64./FE), 0:3 Dzafic (75.), 0:4 Wolff (80.) – Schiedsrichter: Gerken – Zuschauer: 30 – Beste Spieler: -/Obradovic

 

1. FC Erlensee – Spvgg. Langenselbold 7:1 (3:0)

Der Spitzenreiter legte los wie die Feuerwehr. Bereits in der 7. Spielminute schoss Torben Becker die Gastgeber mit 1:0 in Führung, Alexander Schunck erhöhte nur wenig später auf 2:0 (15.). Erlensee überzeugte mit gutem Kombinationsspiel, Tim Zimpel traf zum 3:0 (19.). Auf der anderen Seite hatte Selbolds Mahmut Yalcin Pech, der bei seinem Freistoß nur die Latte traf (27.). Nach Handspiel von Yalcin schoss Alexander Schunck vom Elfmeterpunkt das vierte Tor des Abends (47.). Die Gäste trafen hingegen erneut nur das Aluminium (50.). In der 61. Spielminute hießt der Torschütze erneut Schunck. Der kurz vorher eingewechselte Marc-Oliver Sauer (73.) besorgte den Ehrentreffer für die Zehner, ehe Zimpel zum 6:1 und 7:1 traf (75./87.). „Die Selbolder haben sich nicht versteckt und haben versucht, mitzuspielen. Das wurde ihnen zum Verhängnis“, meinte Erlensee-Sprecher Bernd Mohn.

Tore: 1:0 Becker (7.), 2:0 Schunck (15.), 3:0 Zimpel (19.), 4:0 Schunck (47./HE), 5:0 Schunck (61.), 5:1 Sauer (73.), 6:1, 7:1 Zimpel (75./87.) – Schiedsrichter: Sellmer (Essenbach) – Zuschauer: 100 – Beste Spieler: Schnuck, Zimpel, Mohn / geschlossene Mannschaftsleistung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema