Umkämpft: Felix Linzbach (TSV Niederissigheim, links) und Oberrodenbachs Maximilian Robok schenkten sich auf hartem Geläuf nichts. Die Eintracht gewann knapp mit 1:0. Foto:Adrian

Fußball

Kreisoberliga: Oberrodenbach dank Natale wieder Spitzenreiter

Eintracht Oberrodenbach hat im Nachholspiel am Donnerstagabend dank des goldenen Treffers von Daniele Natale gegen den TSV Niederissigheim die Tabellenspitze erobert. Einen wichtigen Dreier sicherte sich die Eintracht aus Oberissigheim, die Großauheim mit 2:0 besiegte und damit vom Relegationsplatz auf Rang elf kletterte.

Im Duell zwischen Dörnigheim und Roßdorf behielt die Germania deutlich mit 5:0 die Oberhand.

Von David Lindenfeld

Eintr. Oberrodenbach – TSV Niederissigheim 1:0 (0:0): Knapper Sieg für Eintracht Oberrodenbach, die sich in einer chancenarmen Begegnung bei Daniel Natale bedanken durften, der in der 52. Minute nach Flanke von Dominik Loetschert nur noch den Fuß hinhalten musste und das Tor des Abends erzielte. Kurz zuvor hatte es Felix Linzbach aus aussichtsreicher Position verpasst, den Führungstreffer für die Gäste zu erzielen. „Es war eine enge Kiste, aber letztendlich war der Sieg von den Torchancen her verdient“, gab Oberrodenbachs Erster Vorsitzender Helmut Reinert zu Protokoll.

Tore: 1:0 Natale (52.) –Schiedsrichter: Braun (Butzbach) –Zuschauer: 70 – Beste Spieler: beide geschlossene Mannschaftsleistung

Eintracht Oberissigheim – VfB Großauheim 2:0 (0:0): Nach der starken Anfangsphase der Eintracht, die durch einen Freistoß von Esat Gültekin (1.) und einen Kopfball von Kevin Rusteberg (13) nach einer Ecke hätte in Führung gehen können, verflachte das Spiel. Torchancen blieben Mangelware, berichtet Eintracht-Sprecher Björn Lukowics. In der 72. Minute legte Matthaeus Woschek einen Freistoß aus dem Halbfeld per Kopf in die Mitte, wo Sven Kupillas freistehend nur noch einschieben musste. Zwölf Minuten später sorgte Daniel Erbe erneut nach einem Freistoß für die Entscheidung zugunsten der Hausherren.

Tore:1:0 Kupillas (72.), 2:0 D. Erbe (85.) – Schiedsrichter: Tonecker (Limesheim) – Zuschauer:30 – Beste Spieler:beide geschlossene Mannschaftsleistung

Germania Dörnigheim – Spvgg. Roßdorf 5:0 (2:0): In einer Partie mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten erwischten die Hausherren einen Blitzstart und gingen durch ein Traumtor von Vincent Borack in Führung (4.). Nach der vergebenen Chance des Roßdorfers Christian Recke (8.), der frei vor Germania-Keeper Marggraf verzog, legte Marcel Teschner zum 2:0 nach. Roßdorf drückte auf den Anschluss – blieb aber ohne Glück. Nach dem 3:0 war der Sieg in trockenen Tüchern.

Tore:1:0 Borack (4.), 2:0 und 3:0 Teschner (19. und 60.), 4:0 und 5:0 Keil (86. und 89.) – Schiedsrichter: Budarham (Schwallbach) – Zuschauer:40 – Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung/Rozic, Kossack

Das könnte Sie auch interessieren