Marcel Teschner (links) traf für die Germania Dörnigheim II gleich drei Mal. Archivfoto: Scheiber

Fußball

Kreisliga A: Germania-Reserve überrollt Kesselstadt II

Fußball. Während in der Kreisliga A Germania Dörnigheim II deutlich mit 6:2 in Kesselstadt siegte, kam Ostheim beim 3:2 gegen den Dörnigheimer SV erst spät zu drei Punkten.

Außerdem bezwang der FSV Bischofsheim II Schlusslicht Büdesheim mit 4:1, während Langenselbold sich mit 1:0 in Bruchköbel durchsetzte.

VfR Kesselstadt II – Germania Dörnigheim II 2:6 (0:5): Gegen schwache Gastgeber, die laut VfR-Coach Reiner Köbel ihre schlechteste Saisonleistung abriefen, lagen die Gäste dank der Treffer von Hattrick-Schütze Marcel Teschner, Gerrit Friedel und Gianfranco Armiento bereits nach 45 Minuten mit 5:0 in Front. In der zweiten Halbzeit, die dann auf Kunstrasen ausgetragen wurde, war es dann erneut Armiento, der für Dörnigheim erhöhte, das in der Folge Tempo rausnahm, sodass Daniel Mesquita noch Ergebniskorrektur betreiben konnte. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Teschner (9., 15., 23.), 0:4 Friedel (32.), 0:5, 0:6 Armiento (35., 51.), 1:6, 2:6 Mesquita (81., 88.) – Zuschauer:30 – Schiedsrichter: Köpke (Büdingen) – Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung / Teschner

Dörnigheimer SV – Sportfreunde Ostheim 2:3 (0:1): Eine äußerst bittere Niederlage hat der DSV gegen Aufstiegsaspirant Ostheim hinnehmen müssen, der im Verlauf der Partie zwei Mal durch Anton Clauss beziehungsweise Edmir Hasaj in Führung gegangen war. Doch Savvas Psomiadis als auch Juric Matej glichen jeweils für die auf Augenhöhe mitspielenden Gastgeber aus. Als alles bereits nach einer Punkteteilung aussah, waren es dann doch noch die Sportfreunde, die spät jubeln durften, als Matej ins eigene Tor traf und Ostheim so drei Punkte bescherte. Tore:0:1 Clauss (6.), 1:1 Psomiadis (16.) 1:2 Hasaj (35.), 2:2 Matej (63.), 2:3 Matej (90., ET) – Schiedsrichter:Gottlieb (Bad Homburg) – Beste Spieler: geschlossen

FSV Bischofsheim II – FC Büdesheim 4:1 (2:0): Mit einem laut FSV-Sprecher Klaus Pawlytko verdienten aber am Ende zu hohen Sieg gegen Büdesheim hat die Bischofsheimer Reserve ihr Fußballjahr 2019 beendet. Aber anders als es das Ergebnis vermuten lässt, spielte das Tabellenschlusslicht von Anfang an gut. Als Murat Canlar per Sonntagsschuss die Führung für den FSV besorgte, kippte das Spiel zu Gunsten der Maintaler, zumal Leon Schlüter noch vor der Pause auf 2:0 stellte. Nach dem Wechsel blieben die Gäste bemüht. Anders Bischofsheim, das in Person von Devin Reck und Philipp Hess äußerst effektiv agierte, ehe Dominik Langlitz für Büdesheim noch der Ehrentreffer glückte. Tore:1:0 Canlar (12.), 2:0 Schlüter (35.), 3:0 Reck (65.), 4:0 Hess (72.), 4:1 Langlitz (76.) – Zuschauer: 20 – Schiedsrichter: El Ouarti (Hattersheim) – Beste Spieler: Stanic, Hess, Mönninger, Ch. / geschlossen

SG Bruchköbel II – Spvgg. Langenselbold 0:1 (0:1): Alper Ercan hatte bereits nach drei Minuten mit einem Sonntagsschuss getroffen. Denn obwohl mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt, hatte die Heimelf nichts gegen den Kontrahenten aus dem Tabellenkeller entgegenzusetzen und muss daher auf dem Relegationsplatz überwintern. So befand dann auch SGB-Sprecher Thomas Weber: „Das war ein enttäuschender Jahresabschluss. Langenselbold hat verdient gewonnen.“Tore:0:1 Ercan (3.) – Zuschauer:50 – Besondere Vorkommnisse: Rot für SGB-Spieler Mulas wg. Schiedsrichterbeleidigung (85.) – SR:Ronconi (Kahl) – Beste Spieler: Valentin, Tokic / Domke, Sauer ok

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema