Das Tor von Erlensees Sebastian Wagner (am Ball) hat gegen den SV Neuhof nicht gereicht. Archiv
+
Das Tor von Erlensees Sebastian Wagner (am Ball) hat gegen den SV Neuhof nicht gereicht. Archiv

HESSENLIGA

Keine klare Linie, zu passiv: Erlensee verliert in Neuhof

Nach zehn ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge hat es die Fußballer des 1. FC Erlensee erwischt. Die Breideband-Elf kassierte beim SV Neuhof in der Hessenliga eine 1:2-Niederlage. Die Gastgeber schöpfen im Kampf um Platz fünf wieder neue Hoffnung. Sollte dem SVN noch der überraschende Einzug in die Aufstiegsrunde gelingen, könnten dem FCE die verlorenen Punkte nachträglich schmerzen, da ja bekanntlich die Punkte gegen die mitqualifizierten Teams in die Auf- und Abstiegsrunden mit einfließen.

Neuhof – Die Gastgeber begannen motiviert, mit dem Wissen, dass aufgrund der Ergebnisse vom Vortag ein Heimdreier gegen den FCE die Tür für die Aufstiegsrunde mehr als einen Spalt öffnen würde. Die erste dicke Chance des Spiels gab es aber für den Hanauer Kreisvertreter zu verzeichnen: Nach einem Abpraller kam Dorian Ahouandjinou frei zum Schuss, verzog aber (2.). In der elften Minute wurde der zuvor von Nico Hixt gut freigespielte Nico Damm im Strafraum mit einem Foul gestoppt - Sebastian Wagner verwandelte den fälligen Strafstoß zur Gästeführung. Mitte der ersten Hälfte bekam der SV Neuhof etwas Oberwasser. Nach einer vergebenen Tormöglichkeit von Akif Kovac (28.), klingelte es vier Minuten später im Kasten von Jens Westenberger: Nach Zuspiel von Juan Paez war Mirza Kovac zur Stelle. Auf der Gegenseite verpasste Sebastian Wagner die Möglichkeit auf einen zweiten Treffer, doch der 1:1-Zwischenstand war zur Pause leistungsgerecht.

Tim Zimpel klärt auf eigener Torlinie

Der SV Neuhof übernahm gegen etwas zu passiv wirkende Erlenseer auch in Abschnitt zwei das Kommando, konnte sich aber ebenso wie die Gäste kaum nennenswerte Torchancen erarbeiten. In der 53. Minute hatten die Gäste Glück, dass Tim Zimpel einen Kopfball von Eric Tavares Bastos auf der eigenen Torlinie klärte. Immerhin schaffte es die Breideband-Elf, sich etwas aus der Umklammerung zu befreien, doch im Spiel nach vorne lief an diesem Nachmittag beim Tabellendritten nicht viel zusammen. In der 86. Minute die spielentscheidende Szene: Nach einem Freistoß von Sosa Perez schraubte sich Eric Tavares Bastos am höchsten und köpfte am langen Pfosten zum 2:1 ein.

In der Schlussphase ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen. Das Team von Trainer Alexander Bär freute sich über drei verdiente Punkte und ist jetzt wieder voll im Geschäft um die Plätze vier und fünf. „Wir haben etwas die gewohnte klare Linie vermissen lassen und waren zu passiv“, kommentierte FCE-Sprecher Hanspeter Braun, die sich in der zweiten Hälfte abzeichnende Niederlage. Ob sie für den bereits sicher für die Aufstiegsrunde qualifizierten FCE überhaupt Folgen haben wird, wissen Trainer Jochen Breideband und seine Spieler womöglich erst nach dem letzten Spieltag im Dezember. (Von Frank Schneider)

Neuhof: Lopez - Paez, Tavares Bastos, A. Kovac, Klapan, Benazza, Kulas, Perez, M. Kovac (74. Diakiese), F. Kovac (74. Imamagic), Sabate

Erlensee: Westenberger - Fischer, Frey, Meub, Hixt - Spindler - Wagner, Zimpel (56. Kreinbihl), Lüdke, Ahouandjinou - Damm - Tore: 0:1 Wagner (12./FE), 1:1 M. Kovac (32.), 2:1 Tavares Bastos (86.) - SR: Werner (Bauscheim) - Z: 130 - Beste Spieler: Perez, M. Kovac, Tavares Bastos / geschlossene Leistung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema