Markus Westenburger (rechts) verursachte den Handelfmeter. Archivfoto: TAP

Maintal

FC Hochstadt unterliegt knapp 0:1

Fussball. Für den FC Hochstadt wird die Luft im Abstiegskampf der Gruppenliga Frankfurt Ost immer dünner. Die Lila-Weißen unterlagen gestern Abend beim FC Dietzenbach mit 0:1 und sind weiterhin acht Punkte vom ersten Nichtabstiegsplatz entfernt.

Eine Rote Karte für Spielertrainer Marc Außenhof und ein umstrittener Handelfmeter, der zum 0:1 führte, verhagelten den Gästen die Stimmung vollends.Auf dem Dietzenbacher Hartplatz entwickelte sich ein umkämpftes Match. Beiden Teams war die Bedeutung des Kellerduells anzumerken, an Laufintensität fehlte es nicht. Die Abwehrreihen verrichteten konzentriert ihre Arbeit, hundertprozentige Torchancen blieben im ersten Abschnitt aus. In der 38. Minute sah Hochstadts Spielertrainer Marc Außenhof nach einem Foulspiel die Rote Karte. In den Augen von Hochstadts Vorsitzenden Manfred Maier eine völlig überzogene Entscheidung.Bitter auch das vermeintliche Handspiel von Markus Westenburger in der 58. Minute. Der Dietzenbacher Janis Wagner verwandelte den gepfiffenen Elfmeter unhaltbar zum 1:0. Die Proteste Westenburgers, er habe den Ball mit der Brust anstatt der Hand gespielt, verhallten ungehört. Nach dem Führungstor zogen sich die Gastgeber zurück, lauerten auf Konter. Hochstadt rannte in Unterzahl an, schnürte den Gegner bisweilen in deren eigenen Hälfte ein, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte die Durchschlagskraft. Ein bitterer Abend für den FCH.Hochstadt: Wiegand – Hogic (87. Schönherr), Westenburger, Pascarella, Lehr, Außenhof, Quantz, Fangacci (61. Griepentrog), Ljubicic, Bufi, Oymak.Tore: 1:0 Janis Wagner (58./HE) – Schiedsrichter: Reich (Kelsterbach) – Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Hochstadts Außenhof (38.) – Zuschauer: 40 – Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung / Westenburger, Quantz

Das könnte Sie auch interessieren