Haben sich was überlegt: Das HSG-Trainerteam mit (von links) Hannes Geist, Thomas Gerst und Cheftrainer Oliver Lücke.
+
Positionswechsel bei der HSG Hanau: Hannes Geist (links) wird Cheftrainer der HSG Hanau und Oliver Lücke (rechts) wird Co-Trainer. Thomas Gerst (Mitte) steht den beiden nach wie vor zur Seite.

Handball: Trainer-Rochade bei HSG Hanau

Hannes Geist wird Chefcoach des Handball-Drittligisten HSG Hanau

  • Julia Meiss
    vonJulia Meiss
    schließen

Die HSG Hanau hat einen neuen Cheftrainer, der ein alter Bekannter ist. Ab sofort ist Hannes Geist verantwortlicher Coach für die Drittliga-Handballer der Grimmstädter. Der bisherige Trainer Oliver Lücke bleibt weiterhin an Bord und wird Geist als Co-Trainer unterstützen. Damit bleibt das Trainer-Duo zusammen, allerdings in vertauschten Rollen.

Hanau – Lücke deutete den HSG-Verantwortlichen zwischen den Jahren an, dass er aufgrund beruflicher Belastungen in der neuen Saison etwas kürzertreten möchte und sich langfristig in der Position des Co-Trainers wohler fühlt. Gemeinsam hat man dann beschlossen, diesen Schritt bereits im Winter zu vollziehen.

Oliver Lücke möchte kürzertreten

„Wir haben beide ohnehin von Anfang an als Team gesehen und sind sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. Von daher gab es keinen Grund, große Veränderungen vorzunehmen. Hannes Geist war als Co-Trainer ohnehin schon nah an der Mannschaft“, begründete der sportliche Leiter Reiner Kegelmann die Trainer-Rochade. Zunächst gilt die Vereinbarung mit Geist und Lücke in ihren neuen Rollen bis zum Ende der Saison 2021/22. Geist, der aktuell auch Leiter der Geschäftsstelle ist und Trainer der A-Jugend-Bundesligamannschaft, wird zur neuen Saison nicht mehr die A-Jugend coachen. Der Jugendausschuss befindet sich in vielversprechenden Gesprächen mit einem Nachfolger.

Lücke betonte indes, dass er auch weiterhin der HSG Hanau treu bleiben möchte. „Der Verein entwickelt sich stetig weiter und ist ein sehr spannendes Handballprojekt. Ich freue mich, auch in Zukunft meinen Teil zu dieser Entwicklung beitragen zu dürfen“, sagt Lücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema