1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hanau: Corona-Ausbruch bei Basketballern der White Wings

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörn Polzin

Der Gameplan steht: Kamil Piechucki, Headcoach der White Wings Hanau, hat sich und sein Team auf die „Small Ball“-Aufstellung des BBC Coburg vorbereitet.
Braucht derzeit keine Anweisungen geben: Mehr als der halbe Kader von Trainer Kamil Piechucki ist krank. © Scheiber

Nun hat es sie also doch erwischt – und wie: Ausgerechnet vor dem Derby am Sonntag in Frankfurt ist beim Basketball-Drittligisten Hanau White Wings das Coronavirus ausgebrochen. Geschäftsführer Sebastian Lübeck sprach am Donnerstagabend von sechs positiven Fällen, vier davon bereits mit PCR-Test bestätigt.

Hanau - Lübeck rechnet mit weiteren Betroffenen: „Ein Spieler mit negativem Testergebnis zeigt sehr deutliche Symptome. Ihm geht es richtig schlecht.“

Der Geschäftsführer hat die Liga informiert, die Spielabsage erfolgte am Freitagmittag. „Wenn weniger als acht gesunde Spieler zur Verfügung stehen, muss man nicht antreten“, betont Lübeck, der mit seinen allesamt geboosterten Spielern bislang eine coronafreie Saison erlebt hatte.

Die White Wings müssen nun mindestens für sieben Tage in Quarantäne. Auch eine Absage des darauffolgenden Heimspiels gegen Gießen (19.2) ist daher wahrscheinlich. jp

Auch interessant