Fußballtrainer Raduan Belaajel auf dem Sportplatz der SVG Steinheim
+
Gibt die Richtung vor: Raduan Belaajel, Trainer des Fußball-Gruppenligisten SVG Steinheim, schickt in der neuen Saison einen starken Kader auf das Feld.

Saison 2020/21

Gruppenliga: SVG Steinheim will mit namhaften Neuzugängen wieder in die Spitzengruppe

Gruppenligst SVG Steinheim geht mit Optimismus in die Saison 2020/21. Im Kader der Hanauer hat sich einiges getan. Ein Neuzugang ist besonders hervorzuheben.

Von Frank Schneider

Hanau – In der vergangenen Saison lief es für den SVG Steinheim in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost nicht nach Wunsch. Zwischenzeitlich geriet die ambitioniert gestartete Truppe sogar in Abstiegsgefahr, der renommierte Coach Jürgen Baier musste gehen. Unter Neu-Trainer Raduan Belaajel und dank einiger namhafter Neuzugänge soll es in der Zeit nach der Corona-Pause am Pfaffenbrunnen wieder besser laufen.

Neuzugang von Hanau 93 ist der Königstransfer

Mit dem langjährigen Kapitän des FC Hanau 93, Kahraman Damar, ist den Steinheimer ein starker Königstransfer gelungen. Mit dem Offensivspieler waren sich die Verantwortlichen um Sportchef Bernd Hartmann frühzeitig einig. Der letzte Transfer folgte kurz vor Ende der Abmeldefrist. Halil Korkmaz kommt als vielseitig einsetzbarer Akteur vom Ligarivalen Türk Gücü Hanau.

„Wir haben nicht nur einen Wunschtransfer landen können und sind mit unserer Kaderplanung sehr zufrieden“, erzählt Belaajel stolz. Etwas defensiver agierend als Kahraman Damar, soll Özcan Aydin im zentralen Mittelfeld eine tragende Rolle einnehmen. Der letztjährige Verbandsligaspieler des SC 1960 Hanau wird in Steinheim unter seinem Vater Özen Aydin arbeiten, der als Co-Trainer von Raduan Belaajel fungiert.

SVG Steinheim verpflichtet talentierte Kicker

Von der SG Bruchköbel wechselt der talentierte Fatih Özkan an den Pfaffenbrunnen und auch Ogun Arslan (zuletzt Rot-Weiß Großauheim) hat im Trikot der SGB bereits Verbandsliga-Luft geschnuppert. „Wir haben uns gezielt nach Positionen verstärkt und dabei neben den fußballerischen vor allem auf die menschlichen Qualitäten der Neuzugänge geachtet“, berichtet der seit Jahresbeginn für die Steinheimer tätige Belaajel.

Auf der defensiven linken Außenbahn sah er großen Bedarf und ist happy, mit Okan Tastan vom Verbandsliga-Aufsteiger Dersim Rüsselsheim einen passenden Akteur gefunden zu haben. Tastan in der hiesigen Region kein Unbekannter, denn er spielte einst für Türk Gücü Hanau in der Gruppenliga Frankfurt Ost. Als sehr talentiert gilt der 17-jährige Tom Laue, dessen Pass zuletzt auf den SC 1960 Hanau ausgestellt war. Ausgebildet wurde Laue in Mittelhessen bei der TSG Wieseck.

Gruppenliga: Leistungsträger verlässt SVG Steinheim

Einen kleinen Umbruch wird der Gruppenligist wieder vollziehen müssen, denn mit Payam Khederzadeh hat einer der technisch stärksten Spieler das Team mit noch unbekanntem Ziel verlassen. „Die Gespräche sind leider nicht wie gewünscht verlaufen, wir haben uns mit dem Spieler nicht für eine weitere Saison einigen können“, erklärt der SVG-Trainer.

Der erfahrene Stürmer Peter Balzer hat indes seine Karriere beendet und auch Ramazan Türkyilmaz und Kenan Ölmez haben sich abgemeldet. Nichtsdestotrotz hat der Kader des Gruppenligisten, der zum Zeitpunkt des Abbruchs der abgelaufenen Saison in der Tabelle den zwölften Rang einnahm, an Breite gewonnen.

SVG Steinheim: Druck auf Mannschaft und Trainer nimmt zu

Dass für seine Mannschaft und das Trainerteam der Erfolgsdruck zunehmen wird, macht Raduan Belaajel nichts aus: „Das wird eine sehr interessante Gruppenliga-Saison. Doch um ganz vorne mitspielen zu können, müssen viele Faktoren zusammenkommen.“

Belaajel nennt keine konkrete auf einen Tabellenplatz bezogene Zielsetzung, hat für die wohl Anfang September beginnende Runde klare Vorstellungen. „Wir wollen bodenständig auftreten und eine bessere Runde als 2019/20 spielen. Natürlich haben wir die Qualität im Kader erhöht, weil wir Erfolg haben wollen. Mir ist aber wichtig, dass wir uns den Stellenwert eines Spitzenteams auf dem Platz erarbeiten. Gelingt uns das, werden wir unsere Sponsoren und Fans auch glücklich machen“, betont Raduan Belaajel.

Der 43-jährige Übungsleiter ist nach seinem kurzen und nicht von Erfolg gesegneten Intermezzo in der Saison 2018/19 beim Verbandsligisten SC 1960 Hanau heiß darauf, den SVG in die Spitzengruppe der Gruppenliga Frankfurt Ost zu führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema