Symbolbild: Pixabay

Hanau

VfB Großauheim hat zehn Neuzugänge, verliert aber besten Torjäger

Fußball. Zehn Neuzugänge hat der VfB Großauheim vor dem Start in die kommende Saison der Kreisliga A Hanau vermeldet. Mit Heimkehrer Alexander Krämer konnte der Tabellenvierte der Vorsaison sogar einen Spieler von Gruppenliga-Absteiger Germania Niederrodenbach hinzu gewinnen.

Vom SV 1930 Langenselbold, der von der B- in die C-Liga abgestiegen ist, wechselten Stefan Kaiser und Firat Korkmaz ans Lindenaubad. Robin Sattler und Kevin Rotter siedelten von Germania Großkrotzenburg II nach Großauheim über. Weitere Neuzugänge sind Adrian Bordea (Safakspor Hanau), Marius Balon (VfB Offenbach), Salim Riahi (TSV 1860 Hanau) sowie die beiden Jugendspieler Ahmad Habaqza und Girolamo Di Giovanni.

Das Team von Trainer Eduard Ziborius muss im Gegenzug künftig ohne Patrick Koch und Harwant Sing Sahi auskommen, die beide den Kreisoberliga-Aufsteiger FC Hanau 93 II verstärken.

Schmerzhaft dürfte der Verlust des VfB-Torjägers der vergangenen Saison sein. Der 16-fache Torschütze Virgil Mihai schloss sich dem VfB Offenbach an. Zudem wechselte Michel Pompei zum Erzrivalen Rot-Weiß Großauheim.

Saisonziel des Großauheimer VfB ist das oberes Tabellendrittel. tj

Das könnte Sie auch interessieren