Symbolbild: Pixabay

Hanau

VfR gegen SGB: Seltenes Duell im Halbfinale des Kreispokals

Fußball. Der Hanauer Kreispokal geht mit den Halbfinalspielen in seine heiße Phase. Am Dienstag, 18.45 Uhr, stehen sich an der Pumpstation der VfR Kesselstadt und die SG Bruchköbel gegenüber, Mittwoch folgt dann um 19 Uhr im Herbert-Dröse-Stadion die Partie SC 1960 Hanau gegen den FC Hanau 93.

In Pflichtspielen haben Kesselstadt und die SGB schon lange nicht mehr die Klingen gekreuzt. In der Punktrunde standen sich beide Vereine letztmals in der Saison 2004/05 in der damaligen Landesliga Süd gegenüber. Bruchköbel gewann das Hinspiel 2:0, im Rückspiel trennte man sich 1:1.

Mit krönendem Abschluss

Danach gingen die Wege auseinander. Während die SGB Meister wurde und in die Hessenliga aufstieg, musste der VfR aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem FC Young Boys Oberursel in die Abstiegsrelegation, wo der Abstieg endgültig besiegelt wurde. Wie vor 14 Jahren ist auch heute Bruchköbel der Favorit.

Das Team von Albert Repp strebt als krönenden Saisonabschluss den Einzug ins Finale am Pfingstmontag, 10. Juni, 16 Uhr, Herbert-Dröse-Stadion, an. Seit Beginn der 2000er Jahre stand Bruchköbel achtmal im Endspiel, fünfmal gewann man den Pott. Letztmals gelang der Finaleinzug 2016, am Ende stand eine 1:2-Niederlage gegen Germania Großkrotzenburg.

Torjäger als Trumpf

Beim VfR liegt die letzte Finalteilnahme schon ein Jahrzehnt zurück. 2009 gewann der VfR 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den FC Mittelbuchen. Obwohl der Kreisoberligist Außenseiter ist, will man dem klassenhöheren Gruppenligisten die Suppe versalzen. Wer im Achtelfinale den Verbandsligisten FC Erlensee sensationell mit 2:1 aus dem Wettbewerb kegelte, ist ernst zu nehmen.

Trumpfkarten sind die beiden Torjäger Emir Omerovic (34 Tore) und Emir Draganovic (16). Die Generalprobe verlief für beide Vereine erfolgreich. Kesselstadt siegte 3:1 beim FSV Bischofsheim und wahrte seine Chance zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga Ost, Bruchköbel gewann das Hanauer Kreisderby in der Gruppenliga bei der SG Marköbel 1:0. geb

Das könnte Sie auch interessieren