Youngster aus Langenselbold: Die 17-jährige Anika Hampel hat es in den Bundesligakader der „Dynamites“ aus Mainz geschafft.
+
Youngster aus Langenselbold: Die 17-jährige Anika Hampel spielt in der Bundesliga für die „Dynamites“ aus Mainz.

Langenselbolder Handball-Talent

DHB: Anika Hampel für U19-Lehrgang nominiert

Handball-Talent Anika Hampel aus Langenselbold ist beim ersten Lehrgang der neuen U19-Nationalmannschaft mit dabei. Das teilte der Deutsche Handball-Bund mit. Nationaltrainer André Fuhr hat 20 Spielerinnen der Jahrgänge 2002 und jünger für den Start des neuen Teams nominiert. Die Maßnahme findet vom 15. bis zum 21. März in Großwallstadt statt.

Langenselbold – Teil des Programms werden am 19. und 20. März auch zwei Länderspiele gegen Österreich sein. Die Partien werden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum stattfinden.

„Ich bin gespannt auf die Spielerinnen, die sich zu einem Teil bereits aus der Jugend-Nationalmannschaft kennen, aber nun in neuer Konstellation zusammenkommen“, sagt Fuhr. „Lehrgang und Länderspiele gegen Österreich sind für uns gerade in diesen Zeiten als gemeinsame Entwicklungsschritte sehr wertvoll.“

In diesem Sommer nimmt die U19-Nationalmannschaft vom 8. bis zum 18. Juli an der Europameisterschaft in Celje (Slowenien) teil.

Beim Lehrgang in Großwallstadt sind neue Gesichter auch im Team hinter dem Team zu sehen: Gisa Klaunig wird erstmals als Co-Trainerin zum Einsatz kommen. Um die Torfrauen kümmert sich Clara Woltering, 2007 WM-Dritte und zweimalige Champions-League-Siegerin. Physiotherapeutin ist Sabrina Richter, Olympiateilnehmerin von 2008.

Die 17-jährige Anika Hampel entstammt der Talentschmiede des TV Langenselbold. Im Alter von 15 Jahren wechselte sie zum FSV Mainz 05, für den sie in der Bundesliga spielt.

Das könnte Sie auch interessieren