1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Denkbar knappe Auswärtspleite für HSG Hanau

Erstellt: Aktualisiert:

Drei Tore, null Punkte - während die persönliche Bilanz für Patrick Pareigis gegen Baunatal stimmte, wartet die HSG Hanau weiter auf die ersten Auswärtszähler. Archivfoto: TAP.
Drei Tore, null Punkte - während die persönliche Bilanz für Patrick Pareigis gegen Baunatal stimmte, wartet die HSG Hanau weiter auf die ersten Auswärtszähler. Archivfoto: TAP.

Handball. Zuhause hui, auswärts pfui - so lässt sich der Saisonverlauf in der 3. Liga Ost für die HSG Hanau bisher zusammenfassen. Denn während das Team von Patrick Beer in eigener Halle von Sieg zu Sieg eilt, ist auswärts weiter der Wurm drin: Beim GSV Eintracht Baunatal verloren die Hanauer am Samstagabend mit 25:26 (16:15).

Von Robert Giese

Dabei lag die HSG im Kampf um die ersten Auswärtspunkte bei den Nordhessen lange gut im Rennen: Über weite Strecken der ersten und in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit führten die Gäste mit bis zu drei Treffern. Dann aber litten die Hanauer an Ladehemmung und brachten es in der verbleibenden Spielzeit nur noch auf fünf weitere Tore. Baunatal drehte die Partie und rettete den knappen Vorsprung schließlich in Unterzahl über die Zeit - auch, weil die HSG eine Minute vor dem Abpfiff einen Siebenmeter verwarf und sich damit die große Chance zum Ausgleich entgehen ließ.

Auch interessant