1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Baumgarten soll unter den Brettern und Martinez an der Seitenlinie helfen

Erstellt:

Von: Jörn Polzin

Fabian Baumgarten, Zugang der White Wings.
Fabian Baumgarten, Zugang der White Wings. © imago

Das Basketball-Team der Hanau White Wings in der Division Pro B wächst weiter – im doppelten Sinne. Ein neuer Power Forward sowie ein neuer Co-Trainer haben unterschrieben.

Hanau – Nachdem die Besetzung der Guard-Positionen abgeschlossen ist, gibt es Bewegung unter den Brettern. Power Forward Fabian Baumgarten wechselt aus Gießen nach Hanau. Der 21-Jährige lief in der vergangenen Spielzeit per Doppellizenz für die Pointers in der Regionalliga und die 46ers Rackelos in der Pro B auf. Bei den White Wings unterschrieb der 2,03 Meter große Baumgarten einen Einjahresvertrag.

„Fabian wird uns sowohl auf der Position des Power Forwards als auch des Centers helfen. Im Training hat er die Möglichkeit, sich für mehr Spielzeit als in der vergangenen Saison zu empfehlen“, sieht White-Wings-Geschäftsführer. Bei den 46ers Rackelos kam Baumgarten in 17 Spielen lediglich auf sechs Minuten im Schnitt, bei den Pointers stand der in Gießen und bei der SG Weiterstadt ausgebildete Akteur elf Minuten auf dem Feld. Bei den White Wings wird er mit Philipp Walz und Marko Dordevic um Spielzeit konkurrieren und ist speziell für die Kadertiefe vorgesehen.

Außerdem wächst der spanische Einfluss bei den White Wings: Nach Cheftrainer Marti Zamora und Guard Tim Martinez verpflichtete der Basketball-Drittligist nun David Martinez-Morant als neuen Co-Trainer. Beide Coaches kommen aus Katalonien.

Martinez-Morant (28), bis 2020 noch selbst auf Korbjagd, hat einiges in seinem Basketballleben kennengelernt. Ausgebildet an der Jugendakademie in Valencia, zog es ihn in die USA, wo er für die University of Maine at Fort Kent und das Silver Lake College auf dem Feld stand und seinen Abschluss in Psychologie erlangte. Nach weiteren Stationen als Spieler in England wechselte er vor zwei Jahren auf die Trainerbank und gibt sein Wissen an die neuen Spieler-Generationen weiter.

„Die Ideen und Visionen gefallen mir gut und ich freue mich darauf, die Zukunft der White Wings mitgestalten zu können“, sagte der neue Assistenzcoach, der zuletzt in der vierten spanischen Liga arbeitete und in Hanau einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung unterschreibt. „David wird neben den klassischen Teameinheiten auch viel im individuellen Bereich mit den Spielern arbeiten“, kündigt White-Wings-Geschäftsführer Sebastian Lübeck an.  jp

Auch interessant