Kaan Köksal hat beide Treffer für SC 1960 Hanau erzielt. Archivfoto: TAP

Hanau

2:2: SC 1960 Hanau stürzt Spitzenreiter Neu-Isenburg

Fußball. Der SC 1960 Hanau hat mit einem 2:2-Auswärtsergebnis in der Verbandsliga Süd Spitzenreiter Spielvereinigung Neu-Isenburg gestürzt und einen wertvollen Punkt im Kampf gegen den Abstieg eingefahren. Die Freude darüber war im Lager der Hanauer aber etwas getrübt.

Von Frank Schneider Denn der Neu-Isenburger Ausgleichstreffer fiel erst kurz vor Schluss. Fakt war aber auch, dass der SC 1960 Hanau seinen Aufwärtstrend bestätigte und einmal mehr seine Verbandsligatauglichkeit unter Beweis stellte.

Die Gastgeber begannen furios und verzeichneten bereits bei ihrem ersten Angriff einen Lattentreffer von Johannes Günther. Temporeich ging es weiter, viele packende Zweikämpfte prägten das Geschehen im Mittelfeld. In der 20. Minute setzte Antonio Parker Kaan Köksal gut ein, doch der beste Saisontorschütze des HSC wurde im allerletzten Moment gestoppt.Hanau zeigt Moral Zehn Minuten später kam der Ball nach einem weiten Schlag von Strahinja Pajic über Köksal zu Semih Aydilek, doch auch der frühere Junioren-Nationalspieler verpasste den Führungstreffer für die Zangir-Elf. Ein in den Augen von Hanaus Sportlichem Leiter Okan Sari äußerst zweifelhafter Strafstoß brachte in der 35. Minute den Favoriten in Front.Marc Züge verwandelte zum 1:0. Für die Gäste war der Zug aber damit noch lange nicht abgefahren. Der Aufsteiger zeigte Moral und verschärfte in Hälfte zwei das Tempo. In der 47. Minute wurde Kaan Köksal nach Vorarbeit von Antonio Parker im Strafraum gefoult und erzielte kurz darauf vom Kreidepunkt aus den Ausgleich.Viel Einsatz nach vorneJetzt spielten beide Mannschaften mit viel Einsatz nach vorne. Ein Unentschieden war für keines der beiden Teams eine Option. In der 66. Minute entschärfte Hanaus Torwart Abdul Ersöz eines Neu-Isenburger Akteurs. Im Gegenzug Semih Aydilek mit einer guten; Kaan Köksal nahm das kluge Zuspiel an und schoss zum 1:2 ein. Kurz darauf hätte Aydilek nach Doppelpass mit Kazuki Takahashi sogar erhöhen können.In der 80. Minute bot sich dem gleichen Spieler erneut die Chance auf den dritten Treffer, doch Aydileks Freistoß strich knapp über die Torlatte. Neu-Isenburg packte am Ende die Brechstange aus. In der 85. Minute rettete Abdul Ersöz nach einem Kopfball von Marc Züge mit einem guten Reflex.Rhein rettet per KopfAuf der Gegenseite ließ Köksal einen Konter ungenutzt. In der letzten Minute rettete Mario Rhein per Kopf der Spielvereinigung noch einen Punkt. Die Abwehr des HSC hatte zuvor den Ball nicht rechtzeitig aus der Gefahrenzone gebracht.

SC 1960 Hanau: Ersöz – Pajic, Takahashi, Saletnik, A. Parker (80. D. Yildiz), Mahboob, Aslan, Dauber (67. S. Kurt), Köksal, Tesfaldet (40. Usta), Aydilek.Tore: 1:0 Marc Züge (35./FE), 1:1 Kaan Köksal (47./FE), 1:2 Kaan Köksal (69.), 2:2 Mario Rhein (90.). Schiedsrichter: Eick (Alsfeld). Zuschauer: 200. Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistungen.

Das könnte Sie auch interessieren