Trainer Savas Erinc von 1960 Hanau. Archivfoto: Scheiber

Fußball

SC 1960 Hanau verabschiedet sich aus Hessenpokal

Fußball. Verbandsligist SC 1960 Hanau hat sich gestern Abend mit einer 0:3 (0:0)-Auswärtspleite bei den Sportfreunden Friedrichsdorf aus dem Hessenpokal verabschiedet.

Gegen tief stehende Gastgeber tat sich der amtierende Hanauer Kreispokalsieger schon im ersten Durchgang sehr schwer, die beste Kombination über Ilker Bicakci, Travis Parker und Aret Demir pfiff der Unparteiische wegen Abseits zurück, sodass die Hanauer zunächst zu keinen hochkarätigen Chancen kamen.

Nach dem Seitenwechsel spielten sich die Gäste dann mehr und bessere Möglichkeiten heraus, versäumten es aber, in Führung zu gehen. „Wir haben das Ding einfach nicht reingemacht“, ärgerte sich 1960-Sprecher Baris Bayval, „und als stattdessen Friedrichsdorf das 1:0 erzielte, sind wir auseinandergefallen.“

Die Hausherren legten rasch noch das 2:0 und 3:0 nach und entschieden damit die Partie. „Uns haben heute mehrere Stützen im Team gefehlt“, wies Bayval auf die angespannte Personalsituation der Hanauer hin, lobte aber auch den Gegner: „Friedrichsdorf hat super dagegengehalten und verdient gewonnen.“ rob

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema