1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM-Sorge um Müller: Comeback wohl frühestens kurz vor der WM möglich

Erstellt:

Von: Philipp Kuserau

Wird Thomas Müller rechtzeitig fit für die WM?
Wird Thomas Müller rechtzeitig fit für die WM? © IMAGO/Ulrich Wagner

Wird Thomas Müller rechtzeitig fit für die WM? Es besteht wohl die Möglichkeit, dass er kurz vor dem großen Turnier sein Comeback gibt.

München - Immerhin dreht Thomas Müller bereits wieder seine Runden. Am Mittwoch wurde der zuletzt krankheits- und verletzungsgeplagte Offensivstar am Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße gesichtet. Das Reha-Programm des Nationalspielers beinhaltete jedoch lediglich eine Laufeinheit. An mehr ist aufgrund seiner Probleme an der Adduktorenmuskulatur zurzeit nicht zu denken, berichtet der kicker.

Müller arbeitet am Comeback - Rückschlag könnte fatale Folgen haben

Beim deutschen Rekordmeister will man Müller mit der nötigen Geduld an ein Comeback zurückführen und keinen Rückschritt im Heilungsprozess riskieren. Die Zeit bis zum WM-Start drängt ohnehin schon - am 23. November ist die deutsche Elf im ersten Gruppenspiel der Vorrunde gegen Japan (14 Uhr) im Einsatz. Müllers Comeback-Plan ist zeitlich auf Kante genäht - ein Rückschlag im Rehabilitationsprozess hätte wohl fatale Folgen und würden den WM-Plänen des 33-Jährigen einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen.

In den letzten Tagen herrschte Verwirrung um Müllers Verletzungsstatus. Von Müller selbst und den FCB-Verantwortlichen um Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic kamen nach dem 6:2-Sieg über Mainz eher positive Signale. Der Tenor: Die WM sei nicht in Gefahr. Einer Spiegel-Recherche zufolge soll die Situation jedoch ernster sein und hinter der WM ein Fragezeichen stehen. Laut Medienbericht sollen sich auch Mitspieler im Kader der Bayern Sorgen um Müller machen. Zuletzt äußerte sich auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zur Verletzung von Müller.

Comeback von Müller wohl frühestens gegen Schalke

Die Bilder von Müllers Laufeinheit am Mittwoch geben Hoffnung, dass Müller rechtzeitig fit wird für das Turnier in Katar und im besten Fall sogar noch ein Pflichtspiel für die Bayern absolvieren kann. Laut kicker sei frühestens beim Spiel gegen Schalke mit Müllers Comeback zu rechnen. Die Begegnung in Gelsenkirchen ist für den 12. November anberaumt und der letzte Bundesliga-Spieltag vor der WM. Die Partien gegen Hertha BSC am kommenden Wochenende und am Dienstag darauf gegen Werder Bremen kommen wohl noch zu früh. (kus)

Auch interessant